Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » In der Türkei gestohlene antike Bronzehand wird aus der Schweiz in den Ursprungsstaat zurückkehren



Reiseführer kostenlos anfordern!

In der Türkei gestohlene antike Bronzehand wird aus der Schweiz in den Ursprungsstaat zurückkehren

Kategorie: Allgemeine Infos | Eingetragen am 9. Oktober 2007 um 13:23 Uhr

Die sich in Basel in Privatbesitz befindende römische Bronzehand war auf der Interpol-Datenbank gestohlener Kulturgüter verzeichnet. Dieses Objekt wurde am Dienstag den türkischen Behörden übergeben.

Die Bronzehand gehörte zu einer in Laodikeia am Lykos (antike Stadt in Phrygien, 6 km nördlich des heutigen Denizli) gefundenen römischen Statue. Sie wurde Ende 2005 in Deutschland an einer Auktion versteigert. Das Auktionshaus stellte nachträglich fest, dass die Bronzehand bei Interpol von der Türkei als gestohlen gemeldet wurde. Der Schweizer Besitzer gibt das Objekt freiwillig an die Türkei zurück.

Die Bronzehand wurde am Dienstag im Beisein von Vertretern des Bundesamts für Polizei (fedpol) und des Bundesamts für Kultur (BAK) den türkischen Behörden übergeben. Diese Übergabe erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo die Schweiz mit der Türkei ein Abkommen über die Einfuhr und die Rückführung von Kulturgut aushandelt. Dieses Abkommen stellt eine Massnahmen zur Bekämpfung des illegalen Kulturgütertransfers dar.

Adresse für Rückfragen:
Yves Fischer, Leiter Fachstelle Internationaler Kulturgütertransfer, BAK
Tel. 031 323 86 75

Quelle: Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.