Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Roche übernimmt Ventana für US$ 89,50 je Aktie



Reiseführer kostenlos anfordern!

Roche übernimmt Ventana für US$ 89,50 je Aktie

Kategorie: Pharma/Medizin | Eingetragen am 22. Januar 2008 um 11:09 Uhr

ein global führendes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika, und Ventana Medical Systems („Ventana“) (NASDAQ: VMSI) gaben heute bekannt, dass sie eine endgültige Übernahmevereinbarung unterzeichnet haben. Danach erhöht Roche den im Übernahmeangebot für Ventana-Stammaktien offerierten Kaufpreis auf US$ 89,50 pro Aktie in bar oder insgesamt ca. US$ 3,4 Milliarden (fully diluted basis). Ebenso wird der Verwaltungsrat von Ventana den Aktionären des Unternehmens empfehlen, ihre Aktien Roche anzubieten. Die Übernahmevereinbarung wurde von den Verwaltungsräten von Ventana und Roche genehmigt.

Diese Offerte bedeutet einen Aufpreis von 4,9% gegenüber dem Schlusskurs der Ventana-Aktie am 18. Januar 2008, einen Aufpreis von 19,3% gegenüber dem ursprünglichen Angebot von Roche vom 27. Juni 2007 bzw. einen Aufpreis von 72,3% gegenüber dem Schlusskurs der Ventana-Aktie vom 22. Juni 2007 (dem letzten Börsentag vor der Bekanntgabe des ursprünglichen Angebots durch Roche). Mit der Übernahme von Ventana, einem führenden Unternehmen im schnell wachsenden Marktsegment der Histopathologie (Gewebediagnostik), kann Roche ihre Angebotspalette im Bereich Diagnostika erweitern und ihre global führende Rolle sowohl bei den In-vitro-Diagnostikasystemen als auch im Bereich onkologische Therapeutika ergänzen.

Nach der Übernahmevereinbarung ändert Roche ihr bislang bestehendes Übernahmeangebot dahingehend ab, dass sie nun anbietet, alle umlaufenden Stammaktien von Ventana aufzukaufen. Die abgeänderte Offerte erhöht den angebotenen Preis auf US$ 89,50 je Aktie in bar und läuft am 7. Februar 2008, um 19.00 Uhr Ortszeit New York City ab. Sie ist unter anderem an die Bedingung geknüpft, dass eine Zahl von Stammaktien formgerecht angeboten wird (und diese Offerten nachträglich nicht wieder zurückgezogen werden) und dass diese zusammen mit den sich im Besitz der Roche und deren Tochterunternehmen befindenden Aktien die Mehrheit aller umlaufenden Stammaktien darstellen (fully diluted basis).

„Es freut uns sehr, dass wir uns mit Ventana auf diese Übernahmevereinbarung einigen konnten. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Offerte für die Ventana-Aktionäre einen ganz erheblichen Wert darstellt. Ausserdem stellt Ventana eine ideale Ergänzung der Stärken von Roche dar. Unser zusammengeführtes Unternehmen ist optimal aufgestellt, um das Ventana-Geschäft global weiter auszubauen und um gemeinsam kostenwirksamere, differenziertere und gezielte Arzneimittel zu entwickeln. Wir heissen alle Mitarbeiter und Führungskräfte von Ventana herzlich willkommen und freuen uns darauf, mit ihnen gemeinsam neue Lösungen für unsere Kunden zu erarbeiten“, so Franz B. Humer, Präsident des Verwaltungsrates und CEO von Roche.

Christopher Gleeson, Präsident des Verwaltungsrates und CEO von Ventana, leitet das Ventana-Geschäft auch nach der Abwicklung der Übernahme weiter und wird Mitglied im Roche Diagnostics Executive Committee. Der Firmenstandort von Ventana bleibt nach wie vor in Tucson, Arizona, und die Mitarbeiter werden Teil der Gesamtbelegschaft des zusammengeführten Unternehmens.

Christopher Gleeson, der Präsident und CEO von Ventana, kommentierte die Zusammenführung folgendermassen: „Der Verwaltungsrat von Ventana war fest entschlossen, zu gewährleisten, dass alle strategischen Wertschöpfungsmöglichkeiten mit Roche oder Dritten den Eigenwert des Unternehmens, dessen stetes Wachstumsmoment und den Umfang potenzieller Synergien in einem zusammengeführten Konzern angemessen widerspiegeln würden. Nach eingehender Bewertung strategischer Alternativen und in Abstimmung mit unseren externen Finanz-und Rechtsberatern kam der Verwaltungsrat zu dem Schluss, dass die Übernahme durch Roche zu einem Preis von $89,50 pro Aktie im Interesse unserer Aktionäre ist. Daher empfehlen wir unseren Aktionären, diese revidierte Offerte anzunehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Übernahme mit Roche so abwickeln können, dass für unsere Aktionäre ein erheblicher Wert entsteht, für unsere Mitarbeiter ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen werden und wir bei Ventana unsere wichtige Arbeit weiter vonanbringen können.“

Greenhill & Co. und Citi standen Roche als Finanzberater zur Seite, und Davis Polk & Wardwell berieten Roche in rechtlichen Fragen. Merrill Lynch & Co. und Goldman Sachs standen Ventana als Finanzberater zur Seite, und Sidley Austin LLP beriet Ventana in rechtlichen Fragen.

Über Roche
Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein global führendes, forschungsorientiertes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika. Als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen trägt Roche mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen bei. Roche ist der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika sowie von Krebs- und Transplantationsmedikamenten, nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein und ist ferner auf weiteren wichtigen therapeutischen Gebieten aktiv, darunter Autoimmun-, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten sowie Erkrankungen des Zentralnervensystems. 2006 erzielte die Division Pharma einen Umsatz von 33,3 Milliarden Franken und die Division Diagnostics Verkäufe von 8,7 Milliarden Franken. Roche unterhält Forschungs- und Entwicklungskooperationen und strategische Allianzen mit zahlreichen Partnern – hierzu gehören auch Mehrheitsbeteiligungen an Genentech und Chugai – und investiert jedes Jahr rund 7 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Roche beschäftigt rund 75 000 Mitarbeitende.

Die Division Diagnostics von Roche verfügt über ein aussergewöhnlich umfassendes Produkteportfolio und liefert ein breites Spektrum an innovativen Testprodukten und -dienstleistungen für Forscher, Ärzte, Patienten, Kliniken und Labors auf der ganzen Welt.

Roche ist seit über 100 Jahren in den USA tätig. An eigenen Forschungs- und Entwicklungszentren leistet das Unternehmen Pionierarbeit im Bereich der Erkennung und Behandlung von Krankheiten. In den USA beschäftigen die Divisionen Diagnostics und Pharma über 20’000 Mitarbeitende und generieren zusammen (einschliesslich Genentech) Verkäufe in der Höhe von 10 Milliarden US-Dollar – das sind rund 40% des weltweiten Jahresumsatzes der Roche-Gruppe.

Quelle: Roche-Gruppe



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.