Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Bucher Industries mit Rekordergebnis



Reiseführer kostenlos anfordern!

Bucher Industries mit Rekordergebnis

Kategorie: Finanzen, Industrie, Wirtschaft | Eingetragen am 18. März 2008 um 06:56 Uhr

Bucher Industries steigerte 2007 den Umsatz und die Profitabilität des Konzerns gegenüber den hohen Vorjahreswerten nochmals markant. Der Umsatz übertraf den Vorjahreswert um 18% und betrug CHF 2 459 Mio. Das organische Wachstum lag bei 15%. Mit CHF 2 704 Mio. übertraf der Auftragseingang den Vorjahreswert um 25%. Das Betriebsergebnis von CHF 229 Mio. nahm überproportional zum Umsatzwachstum um 85% zu. Das Konzernergebnis von CHF 171 Mio. stieg gegenüber dem Vorjahr um 79%.

Bucher Industries steigerte 2007 den Umsatz und die Profitabilität des Konzerns gegenüber den hohen Vorjahreswerten nochmals markant. Der Umsatz übertraf den Vorjahreswert um 18% und betrug CHF 2 459 Mio. Das organische Wachstum lag bei 15%. Mit CHF 2 704 Mio. übertraf der Auftragseingang den Vorjahreswert um 25%. Das Betriebsergebnis von CHF 229 Mio. nahm überproportional zum Umsatzwachstum um 85% zu. Das Konzernergebnis von CHF 171 Mio. stieg gegenüber dem Vorjahr um 79%.

Positives Marktumfeld
Das Berichtsjahr war gekennzeichnet durch eine anhaltend gute Konjunkturlage in allen Märkten von Bucher Industries. Der Konzern profitierte von anziehenden Preisen für Agrarprodukte, der vorteilhaften Ertragslage von Städten und Gemeinden, den hohen Zuwachsraten der Abnehmermärkte für hydraulische Systeme sowie von der hohen Nachfrage nach hochwertigen Glasbehältern. Der schwache US-Dollar im Vergleich zum Euro und Schweizer Franken wirkte sich dämpfend auf Exporte aus Europa nach den USA und anderen Dollar gebundenen Ländern aus.

Hohe Volumensteigerung in allen Divisionen
Der Umsatz von Bucher Industries stieg gegenüber dem Vorjahr um 17.8%, währungsbereinigt um 14.5% auf CHF 2 458.8 Mio. Einflüsse aus Akquisitionen und Devestitionen kompensierten sich. Das organische Wachstum betrug 14.6%. Bemerkenswert sind die hohen Leistungen in der Produktion aller Divisionen, die mit den bestehenden Infrastrukturen die Volumensteigerung bewältigten. Der Auftragseingang nahm um 25.0%, währungsbereinigt um 21.6%, auf CHF 2 704.3 Mio. zu. Alle Divisionen trugen mit zweistelligen Zuwachsraten zu dieser Entwicklung bei. Das Betriebsergebnis des Konzerns von CHF 229.4 Mio. übertraf den Vorjahreswert um 85.4%. Bereinigt um die Einmalkosten des Vorjahres betrug die Verbesserung 45.3%. Das Finanzergebnis von CHF 10.6 Mio. war positiv beeinflusst von Gewinnen aus Wertschriftenverkäufen und tieferen Zinsen. Nach Abzug des Steueraufwands von CHF 69.0 Mio. stieg das Konzernergebnis um 79.1% auf CHF 171.0 Mio.

Das Eigenkapital stieg auf CHF 872.8 Mio. und die Eigenkapitalquote nahm von 39.4% auf 41.0% zu. Das sehr hohe Ausliefervolumen im vierten Quartal 2007 führte zu einer überproportionalen Zunahme der betrieblichen Nettoaktiven auf CHF 692.0 Mio. Infolge der hohen Investitionen und höherem Nettoumlaufvermögen nahm der betriebliche Free Cashflow um CHF 58.5 Mio. auf CHF 42.7 Mio. ab. Bucher Industries beschäftigte am Jahresende 7 484 Mitarbeitende in 30 Ländern, eine Zunahme um 10.5%.

Divisionen
Kuhn Group erzielte im Berichtsjahr mit spezialisierten Landmaschinen einem Umsatz von CHF 929.2 Mio. Das Wachstum betrug 19.3%, währungsbereinigt 16.4%. Die Division steigerte das Betriebsergebnis um CHF 66.1 Mio. auf CHF 107.7 Mio. und erreichte eine EBIT-Marge von 11.6%. Neben weiteren Optimierungsmassnahmen trugen positive Einmaleffekte von rund CHF 9 Mio. dazu bei. Der Auftragseingang von CHF 1 045.3 Mio. übertraf den Vorjahreswert um 29.8% und zum ersten Mal die Milliardengrenze. Der Auftragsbestand stieg um CHF 122.4 Mio. auf CHF 333.1 Mio. Steigende Preise für Agrarprodukte sowie insgesamt günstige klimatische Bedingungen trugen zur guten Geschäftsentwicklung bei. Bei stabilem Verhältnis des Euros gegenüber dem Schweizer Franken und dem USDollar erwartet Kuhn Group für 2008 ein Umsatzwachstum mit einem Betriebsergebnis in der Grössenordnung des Vorjahres.

Bucher Municipal steigerte in einem freundlichen konjunkturellen Umfeld und bei ausgelasteten Kapazitäten den Umsatz im Vergleich zum hohen Vorjahreswert um 3.6%, währungsbereinigt um 0.6%, auf CHF 556.5 Mio. Das organische Wachstum betrug 3.7%. Die Zunahme beruhte auf mehreren Grossausschreibungen und gutem Absatz in West- und Osteuropa. Das Betriebsergebnis von CHF 36.9 Mio. nahm im Vergleich zur Vorjahresperiode um 27.7% zu. Der Auftragseingang von CHF 602.9 Mio. erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 12.4% und die Division startete mit einem um 40.6% gestiegenen Auftragsbestand von CHF 178.1 Mio. ins Jahr 2008. Für 2008 geht Bucher Municipal von einem leicht höheren Umsatz und Betriebsergebnis aus.

Bucher Process steigerte im Berichtsjahr den Umsatz um 24.1% auf CHF 173.8 Mio., währungsbereinigt betrug die Zunahme 20.9%. Der gute Geschäftsgang basierte auf internem Wachstum mit Anlagen zur Herstellung von Wein und Apfelsaftkonzentrat. Stark anziehende Preise für Apfelsaftkonzentrat und der Aufschwung des französischen Weinmarktes stützten die Entwicklung. Das Betriebsergebnis von CHF 19.0 Mio. stieg überproportional zum Umsatz um 77.6%. Die EBIT-Marge nahm von 7.6% auf 10.9% zu. Der Auftragseingang von Bucher Process betrug CHF 201.6 Mio. und übertraf den Wert von 2006 um 33.0%. Für 2008 erwartet Bucher Process nochmals eine deutliche Steigerung des Umsatzes und des Betriebsergebnisses.

Bucher Hydraulics erreichte mit hydraulischen Systemlösungen eine Umsatzsteigerung von 25.6%, währungsbereinigt von 22.9%, auf CHF 386.6 Mio. Das Betriebsergebnis von CHF 58.5 Mio. übertraf den hohen Vorjahreswert um 51.2%. Der Auftragseingang von CHF 414.0 Mio. stieg gegenüber dem Vorjahr um 31.1%. Mit konjunkturellem Rückenwind, eigenen Anstrengungen und stetiger Weiterentwicklung der Produktpalette verzeichnete die Division in praktisch allen Anwendungsgebieten hohe Steigerungsraten. Die gute Profitabilität und die Bewältigung des hohen Volumens waren dank der hohen Flexibilität der Organisation, kurzer Entscheidungswege und eines strikten Kostenmanagements möglich. Für 2008 rechnet die Division mit einer weiteren Zunahme des Umsatzes und einem höheren Betriebsergebnis.

Emhart Glass erzielte im Berichtsjahr mit Maschinen zur Herstellung und Prüfung von Glasbehältern eine markante Umsatzsteigerung von 26.6% auf CHF 419.6 Mio. Währungsbereinigt betrug die Zunahme 21.4% und akquisitionsbereinigt 21.7%. Das Betriebsergebnis nahm um 42.5% auf CHF 33.2 Mio. zu. Der Auftragseingang erreichte CHF 440.5 Mio. und übertraf den Vorjahreswert um 24.5%. Die gute Konjunkturlage, verbunden mit dem weltweit knappen Angebot an Glasbehältern hoher Qualität sowie die weltweit starke Stellung von Emhart Glass trugen wesentlich zum erfreulichen Geschäftsgang bei. Für 2008 rechnet die Division mit einem Umsatz in der Grössenordnung des hohen Vorjahres und einem weiter verbesserten Betriebsergebnis.

Ausblick 2008 Bucher Industries erwartet im laufenden Jahr einen weiterhin auf diesem hohen Niveau bleibenden Geschäftsgang. Die unsichere Entwicklung der Weltwirtschaft infolge der Finanzkrise, mit einer möglichen Rezession in den USA sowie die Entwicklung der Wechselkurse sind wesentliche Unsicherheitsfaktoren. Der Konzern rechnet deshalb für 2008 mit einer weiteren, jedoch weniger markanten Zunahme des Umsatzes, Betriebs- und Konzernergebnisses.

Dividende In Anbetracht des guten Konzernergebnisses schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 15. April 2008 eine Dividende von CHF 5.00 pro Namenaktie vor. Die Vorjahresdividende betrug CHF 2.50. Dieser Antrag entspricht einer Ausschüttungsquote von 30.9 %.

Generalversammlung Die Generalversammlung findet am 15. April 2008 um 16.00 Uhr im Mövenpick Hotel in Regensdorf statt. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung, die bisherigen Mitglieder Ernst Bärtschi, Thomas W. Hauser und Erwin Stoller für eine weitere Amtsperiode von drei Jahren wieder zu wählen. Die Einladung zur Generalversammlung wird am 20. März 2008 verschickt. Der Geschäftsbericht von Bucher Industries ist ab heute und die Einladung zur Generalversammlung ab 20. März 2008 im Internet unter www.bucherind.com abrufbar. In gedruckter Form steht der Geschäftsbericht ab 25. März 2008 und für die Teilnehmer der Bilanzmedien- und Analystenkonferenz als Vorabdruck zur Verfügung.

Bucher Industries feierte im Jahr 2007 das 200-jährige Jubiläum der Erfolgsgeschichte von der Schmiede zum weltweit tätigen Technologiekonzern mit führenden Marktstellungen in Spezialgebieten des Maschinen- und Fahrzeugbaus. Die heutigen Aktivitätsgebiete umfassen spezialisierte Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Produktionsanlagen für Wein und Fruchtsaft, Hydraulikkomponenten sowie Produktionsanlagen für die Glasbehälterindustrie. Das Unternehmen ist an der Schweizer Börse kotiert (SWX: BUCN).

Quelle: Bucher Industries AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.