Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Quadrant mit Rekordkonzerngewinn



Reiseführer kostenlos anfordern!

Quadrant mit Rekordkonzerngewinn

Kategorie: Finanzen, Wirtschaft | Eingetragen am 1. April 2008 um 06:01 Uhr

Zürich, 1. April 2008, 6.00 Uhr – Die im Bereich der Hochleistungskunststoffe weltweit führende Quadrant Gruppe blickt auf ein Geschäftsjahr 2007 zurück, das trotz eines unsicheren Wirtschaftsumfeldes insgesamt recht stabil verlief und letztlich mit einem um 10% gestiegenen Konzerngewinn von CHF 39.6 Millionen (Vorjahr 36.1 Millionen) endete, dem höchsten in ihrer Geschichte. Während der Nettoumsatz sich konjunkturbedingt regional unterschiedlich entwickelte und sich gesamthaft nur leicht um 1% auf CHF 811.8 Millionen (804.3) erhöhte, konnten sämtliche Ertragszahlen überproportional gesteigert werden. Der Ebitda stieg um 4% auf CHF 98.4 Millionen (94.7), der Ebit um 10% auf CHF 65.4 Millionen (59.3). Dank des erneut positiven Free Cash Flows von CHF 36.4 Millionen (37.7) baute sich die Nettoverschuldung weiter auf nunmehr CHF 143.3 Millionen (175.0) ab, was zusammen mit der gesteigerten Eigenkapitalquote von 43% (37%) den zukünftigen Entwicklungsspielraum weiter erhöht.

Wie im Vorjahr war umsatzmässig der Konzernbereich High-Performance Plastics (QEPP/QCMS) das Zugpferd in der Entwicklung der Quadrant Gruppe. Bei QEPP konnte eine sich abschwächende Konjunktur in Nordamerika durch eine weitere Expansion in Europa und Asien mehr als kompensiert werden. QCMS gelang die Rückkehr auf den Wachstumspfad. Im Geschäftsbereich Quadrant Plastic Composites / Kabelschutzrohre (QPC/QCPS) hingegen sah sich Quadrant Plastic Composites (QPC) erwartungsgemäss weiterhin der angespannten Marktsituation in der Autozulieferer-Branche gegenüber. QPC verzichtete in der Folge auf die ertragsschwächsten Umsatzanteile, wodurch zusätzlich zu den eingeleiteten Kostensenkungsmassnahmen eine verbesserte Profitabilität erreicht wurde. Das auf den schweizerischen Markt fokussierte Kabelschutzrohrgeschäft (QCPS) konnte das Spitzenresultat des Vorjahres halten. Nach Weltregionen verteilte sich der Konzernumsatz, inkl. der Joint Ventures, wie folgt: Europa 46%, Amerika 31%, Asien 20%, übrige 3%. Gesamthaft reduzierte sich Quadrants Umsatz mit Kunden aus der Automobilindustrie auf noch 17% (20%).

Durch die weitere Optimierung ihrer globalen Aktivitäten gelang es Quadrant, auch in einem weniger robusten Umfeld ihre Ertragskraft zu steigern, was sich in der auf 12.1% (11.8%) erhöhten Ebitda-Marge reflektiert. Dies führte auch zu einem gesteigerten operativen Cash Flow von CHF 64.6 Millionen (62.8), vor Veränderung des Umlaufvermögens. Wegen des tiefer als im Vorjahr ausgefallenen Umsatzwachstums konnte auch das Investitionsvolumen mit CHF 22.8 Millionen (35.5) tiefer gehalten werden. Diese Investitionsflexibilität führte zu einer Steigerung des Free Cash Flows um 56% auf bereinigte CHF 45.2 Millionen (28.9), berücksichtigt man den Stichtagseffekt des bereits im Vorjahr publizierten Sondereinflusses aus Lieferantenzahlungen im Umfange von CHF 8.8 Millionen, die über das Jahresende 2006/2007 verschoben worden waren. Der Ronoa beträgt 13.9% (13.1%).

Mit Gelassenheit ins 2008
Obwohl die realwirtschaftlichen Auswirkungen der amerikanischen Kreditkrise noch unklar sind, kann für 2008 bei Ausbleiben von weiteren grösseren gesamtwirtschaftlichen Turbulenzen lokalwährungsbezogen von einem weiterhin moderaten Umsatzwachstum mit stabilen Gewinnmargen ausgegangen werden. Auch wenn inflationäre Tendenzen die operativen Margen etwas schwächen könnten, dürfte sich die Ebitda-Marge wiederum im Bereich der durch die Jahre 2006 und 2007 gesetzten prozentualen Werte bewegen. Die High-Performance Plastics (rund 82% des Konzernumsatzes), die sich bereits in der Rezessionsphase von 2002/2003 als konjunkturresistent erwiesen haben, dürften ihre stabile Entwicklung auch im laufenden Jahr fortführen. Im Konzernbereich QPC/QCPS werden die Plastic-Composites-Aktivitäten ihre Bemühungen fortsetzen, die Abhängigkeit von der Autozulieferer-Branche zu verringern, so beispielsweise durch die Vermarktung des viel versprechenden neuen MultiQTM Produktes, das in der europäischen Bauindustrie bereits auf grosses Interesse stösst. Wegen der üblichen Projektvorlaufzeiten ist für QPC die Rückkehr auf den Wachstumspfad allerdings erst ab 2009/2010 zu erwarten.

Da Investitionen im Rahmen der Abschreibungen geplant sind, dürfte sich der freie Cash Flow auf der Höhe des mehrjährigen Durchschnitts bewegen. Die für 2008 geplante Amortisation des syndizierten Bankkredits von CHF 28.0 Millionen wird die Verschuldung nochmals massgeblich reduzieren und den finanziellen Spielraum für Wachstumsschritte erneut erweitern. Für die Zukunft fühlt sich Quadrant besser gerüstet denn je.

Verstärkung des Verwaltungsrates
Für die Generalversammlung vom 6. Mai 2008 schlägt Quadrant ihren Aktionären die Zuwahl von Prof. Ulrich W. Suter in ihren Verwaltungsrat vor. Prof. Suter leitet zurzeit das Institut für Polymere der ETH Zürich und verfügt insbesondere über einen grossen Erfahrungsschatz im Bereich der Struktureigenschaften von Polymeren wie auch funktioneller Polymer-Werkstoffe.

Mit Standorten in 18 Ländern erzielt Quadrant als global führender Hersteller von hochwertigen thermoplastischen Werkstoffen in Form von Halbzeugen und Fertigteilen einen Jahresumsatz von rund CHF 800 Millionen. Die von weltweit mehr als 2’400 Mitarbeitern hergestellten und vertriebenen technischen Kunststoffe und Composites sind Metallen und anderen Werkstoffen bezüglich ihres Leistungsprofils überlegen und werden in einer zunehmenden Anzahl von Anwendungen vorwiegend in der Investitionsgüterindustrie eingesetzt. Zusammen mit Marktführern aus verschiedensten Kundenmärkten entwickelt Quadrant laufend neue Anwendungsgebiete. Mit ihrer klaren strategischen Fokussierung und Ausrichtung erzielt Quadrant seit der Gründung im Jahr 1996 nachhaltige Mehrwerte für Kunden und Aktionäre und ist bestens gerüstet, ihre führende Marktstellung auch in Zukunft weiter auszubauen.

Quelle: Quadrant AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.