Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Die neuen Passagen sind da!



Reiseführer kostenlos anfordern!

Die neuen Passagen sind da!

Kategorie: Kultur | Eingetragen am 19. Juni 2008 um 14:32 Uhr

In frischem Kleid und mit neuem Konzept: Nebst dem Schwerpunkt Musikförderung erwarten Sie im Kulturmagazin von Pro Helvetia Berichte und Reportagen zu Kunst und Kultur aus der Schweiz und zu Kulturkontakten rund um die Welt. Der Newsletter bietet Ihnen weitere Einblicke in unsere Tätigkeit.

«Die Herbstzeitlosen» in Shanghai

SWISS FILMS schickt sechs Spielfilme aus der Schweiz ans diesjährige Shanghai International Film Festival (14.-22.6.). Im Spezialprogramm «Female Filmmakers» erhalten vier Schweizer Regisseurinnen eine exklusive Plattform: Andrea Staka, Bettina Oberli, Jeanne Waltz und Ursula Meier. Daneben startet «Der Freund», Sieger des Schweizer Filmpreises 2008, im internationalen Wettbewerb. Mehr dazu auf www.prohelvetia.cn

Schweiz am City of London Festival

Das traditionsreiche Festival in der Londoner Innenstadt (20.6.-10.7.) setzt mit den Gastländern Indien und Schweiz farbige Akzente. Pro Helvetia unterstützt die Teilnahme von Schweizer Musikerinnen und Musikern aus Klassik, Jazz und Alpenklang, darunter die Festival Strings, Edward Rushton mit dem Melodrama «On the Edge» sowie Stimmhorn. Informationen erhalten Sie auf www.colf.org

Lesen im Gebirge

23 bedeutende Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus aller Welt reisen dieses Jahr nach Leukerbad. Vom 4. bis 6. Juli lesen sie an ebenso ausgefallenen wie attraktiven Orten: Im alten Bahnhof, an der Hotelbar oder hoch oben auf der Gemmi lauscht man neuen Texten von Cécile Wajsbrot, Pierre Michon oder Péter Nádas. Aus der Schweiz dabei sind Lukas Bärfuss und Simona Ryser. Details erfahren Sie auf: www.literaturfestival.ch

Theaterfestivals: neue Leitungen, neue Akzente

Zwei wichtige Schweizer Theaterfestivals warten mit Neuerungen auf. Sally de Kunst vom Fribourger Belluard Bollwerk International (24.6.-5.7.) schlägt den Bogen vom Bollwerk zum neuen Kulturzentrum Ancienne Gare. Das Zürcher Theater Spektakel (14.-31.8.) öffnet unter Sandro Lunin ein Fenster für Theater und Tanz aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Mit Interventionen und Performances bespielen beide Festivals neben den gewohnten Bühnen auch den öffentlichen Raum. Weitere Informationen unter www.belluard.ch sowie www.theaterspektakel.ch

Alltag in Kairo: «Basic Motion»

Die Hektik der ägyptischen Metropole ist sprichwörtlich. Dies macht die Schweizer Künstlerin Anastasia Katsidis, Artist-in-Residence in Kairo, zum Thema ihrer Arbeit. Gemeinsam mit zwei ägyptische Kollegen präsentiert sie in der Townhouse Gallery (6.7.- 27.7.) Installationen. «Basic Motion» wirft Licht auf den Kairoer Alltag: die Tragödie unbezahlter Rechnungen, die Macht der Familie, Träume und Fluchtfantasien. Mehr auf: www.basicmotioncairo.com

Zeichenmaschinen in London

Sie heissen Hektor, Rita oder Viktor, und sie schaffen Kunst: die Graffiti-Roboter von Jürg Lehni. In «A Recent History of Writing and Drawing» (9.7.-31.8.) im Institute of Contemporary Arts in London entwickelt der junge Schweizer Künstler und Designer zusammen mit dem Engländer Alex Rich ein neues Projekt. Das Publikum hat die Gelegenheit, im Rahmen von Workshops aktiv Einfluss zu nehmen. Der Prozess wird in einer Schlusspublikation dokumentiert. Details finden Sie auf www.ica.org.uk/recenthistory

Kulturmagazin Passagen im neuen Kleid

Das Pro-Helvetia-Kulturmagazin Passagen erscheint ab diesem Sommer in neuer Aufmachung: Lernen Sie Kunst und Kultur aus der Schweiz kennen, verfolgen Sie aktuelle kulturpolitische Debatten und lesen Sie über den Kulturaustausch der Schweiz mit dem Ausland. Die aktuelle Ausgabe (D, F oder E) mit dem Schwerpunkt Musikförderung finden Sie jetzt unter www.prohelvetia.ch/passagen

Ausschreibung: Musik für den Tanz

Pro Helvetia ermöglicht Schweizer Musikerinnen und Musikern, Kompositionen für Tanzcompagnien zu schaffen. Sie vergibt dazu in diesem Jahr drei Kompositionsaufträge zu je 10’000 Franken. Ziel ist die gegenseitige Befruchtung von Musik und Tanz. In die Auswahl kommt Originalmusik für eine von Pro Helvetia unterstützte Tanzcompagnie. Eingabeschluss für Konzepte ist der 1. August 2008. Zum Anmeldeformular…

Pro Helvetia unterstützt «Jodel Plus»

Das Eidgenössische Jodlerfest in Luzern (26.-29.6.) geht neue Wege. Mit dem Kompositionswettbewerb «Jodel Plus» will es den traditionellen Jodelgesang weiterentwickeln. Ende Mai hat eine 100-köpfige Publikumsjury die drei Finalisten gewählt, die am 28. Juni in der TV-Sendung «Hopp de Bäse!» um den Titel musizieren. Begleitet von Saxophon, Dudelsack und Harfe eröffnen sie dem Jodellied neue Klänge. Gemeinsam mit Radio DRS, dem Schweizer Fernsehen und weiteren Geldgebern beteiligt sich Pro Helvetia am Projekt. Mehr unter: www.jodlerfestluzern.ch

Vergoldete Jüüzli: Fragen zur Volkskulturförderung

Am 16. Mai lud Pro Helvetia auf Schloss Lenzburg zur Debatte: Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kulturförderung und Volkskultur diskutierten Argumente für und wider die staatliche Förderung von Volkskultur. Erfahrungsberichte lieferten Redner aus Österreich und Dänemark. Alle Referate der im Rahmen des Programms «echos» durchgeführten Tagung finden Sie auf www.prohelvetia.ch/echos

Kompositionsaufträge 2008

Pro Helvetia erteilt in diesem Jahr 20 Kompositionsaufträge und setzt dafür insgesamt 171’000 Franken ein. Musikerinnen und Musiker aus allen Regionen der Schweiz schaffen im Auftrag der Kulturstiftung neue Werke in Klassik, Pop und Volksmusik. Die enge Zusammenarbeit zwischen Komponisten und Ensembles erleichtert die internationale Verbreitung der Werke. Die Namen der Beitragsempfänger finden Sie hier…

«echos» fährt die Ernte ein

10 Projekte einer «Volkskultur für morgen» hat Pro Helvetia im Rahmen des Programms «echos» ausgezeichnet. Seit April 2008 werden sie an verschiedenen Orten der Schweiz realisiert. Am 2. August verzaubert Leo Tuors Schafhirt Giacumbert Nau in Disentis als Held eines gleichnamigen Figurentheaters Gross und Klein. Ebenfalls aktuell ist LOBA TOWN: Der moderne Alpsegen erklingt im Juli in Bern und im August in Lausanne. Alle prämierten Produktionen können Sie am «echos»- Abschlussfestival vom 19. bis 21. September 2008 in St. Gallen nochmals erleben. Weiter auf www.prohelvetia.ch/echos

Quizshow: 40 Jahre Kunst-Bulletin

Sind Sie der nächste Shootingstar? Am 22. August treten ab 20.30 Uhr im Zürcher Helmhaus angehende Künstlerinnen und Künstler im fingierten Fernsehquiz Stil 1970-er Jahre gegeneinander an. Dem Gewinner winkt ein grosser Auftritt im Kunst-Bulletin, das den Anlass gemeinsam mit der F + F Schule für Kunst und Mediendesign organisiert. Zwei prominent besetzte Jurys, hochkarätige Tippgeber und illustre Livegäste sorgen für Spannung und Spass. «A Tout Prix / Um jeden Preis» ist ein durchaus ernsthaftes Spiel um Kunst, Karriere und Öffentlichkeit.

Quelle: Pro Helvetia



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.