Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Die Post kauft Global Business Services Plus



Reiseführer kostenlos anfordern!

Die Post kauft Global Business Services Plus

Kategorie: Verkehr/Logistik | Eingetragen am 8. Juli 2008 um 11:02 Uhr

Die Schweizerische Post erwirbt die auf digitales Dokumentenmanagement spezialisierte Global Business Services Plus mit Standorten in Frankreich, Deutschland und der Slowakei. Mit dieser Akquisition vervollständigt die Post ihr Angebot im Bereich interne Post. Kunden erwarten zunehmend neben den unternehmensinternen physischen Postdienstleistungen auch das elektronische Erfassen, Verarbeiten und digitale Archivieren von Dokumenten aus einer Hand. Mit Global Business Services Plus gehört die Schweizerische Post in diesen, dem Kerngeschäft Brief vor- und nachgelagerten Bereichen zu den führenden Anbietern in den Märkten Schweiz, Grossbritannien, Deutschland und Frankreich.

Mit dem Zukauf der in Paris domizilierten Global Business Services Plus (GBS+) komplettiert und stärkt die Post in Deutschland und Frankreich ihr Angebot im Bereich Dokumentenlösungen. Sie wird damit auch ein interessanterer Partner für die Zusammenarbeit mit international tätigen Firmen, die auch dieses Angebot aus einer Hand wünschen. Firmenkunden erwarten zunehmend nicht allein die unternehmensinternen Postdienstleistungen im Outsourcing zu vergeben. Sie wollen zusätzlich auch die Digitalisierung von Dokumenten, die Integration dieser digitalisierten Dokumente in ihre firmeninterne elektronischen Arbeitsabläufe sowie die elektronische Archivierung dieser Dokumente mit einem Partner abwickeln. Ein wichtiges Kundensegment für das neu erworbene Unternehmen GBS+ sind in Frankreich beispielsweise Banken, für die das Unternehmen die Checkverarbeitung übernimmt. Bisher ist die Post in diesem Markt bereits mit grossen Einheiten in Grossbritannien und den USA und der Schweiz präsent. Die neu erworbene Firma erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit über 1000 Mitarbeitenden knapp 60 Millionen Franken Umsatz und ist im rasch wachsenden Markt des Business Process Outsourcings tätig. Neben Frankreich und Deutschland setzt GBS+ auf den Produktionsstandort Bratislava (Slowakei).

Über 500 Geschäftskunden und länderübergreifende Prozesse

GBS+ wird ab 2009 mit bestehenden Firmenteilen der Konzerngesellschaften der Post wie GHP Deutschland, MailSource Deutschland und MailSource Frankreich zusammengeführt und ist Teil des Dokumentenlösungsgeschäftes des Konzernbereichs Strategische Kunden und Lösungen (SKL). Ihre erhöhte Präsenz in mehreren führenden Wirtschaftsmärkten sowie das breite Produktportfolio versetzt die Post in die Lage, mit diesen Dienstleistungen gezielt auch mit international tätigen Grosskunden ins Geschäft zu kommen. Inklusive GBS+ umfasst das internationale Portfolio im Bereich Dokumentenlösungen bereits über 500 Geschäftskunden.

Wachstumsstrategie in Nischenmärkten

Die Post setzt der Liberalisierung der Postmärkte und den sinkenden Mengen im Kerngeschäft beim Brief und Paket seit vielen Jahren eine gezielte Wachstumsstrategie im Ausland entgegen. Sie konzentriert sich dabei auf ausgewählte Nischenmärkte.

Quelle: Schweizerische Post



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.