Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Klaus-Michael Kühne ordnet Nachfolge



Reiseführer kostenlos anfordern!

Klaus-Michael Kühne ordnet Nachfolge

Kategorie: Industrie | Eingetragen am 24. Juli 2008 um 06:33 Uhr

Klaus-Michael Kühne, der über die in seinem Alleinbesitz befindliche Kühne Holding AG, Schindellegi, die Mehrheit der Aktien der Kühne + Nagel International AG – Dachgesellschaft der Kühne + Nagel-Gruppe – hält, hat

Karl Gernandt
zu seinem Nachfolger in wichtigen Funktionen innerhalb seines Interes-senbereichs bestellt. Zum 1. Oktober 2008 wird ihn Kühne zu seinem Beauftragten und Bevollmächtigten ernennen. Gernandt wird seine Auf-gaben zum Teil von Schindellegi und zum Teil von Hamburg aus wahr-nehmen.

Es ist vorgesehen, Gernandt in den Stiftungsrat der Kühne-Stiftung, Schindellegi, zu berufen und ihm zugleich die Geschäftsführung einer in Vorbereitung befindlichen Klaus-Michael Kühne-Stiftung zu übertragen, in der die Fördervorhaben des Stifters in seiner Heimatstadt Hamburg zusammengefasst werden sollen. Zugleich soll Gernandt Geschäfts-führer der Logistics Center of Excellence GmbH werden, welche Kühnes Stiftungsaktivitäten im weltweiten Logistikbereich koordinieren soll und ebenfalls ihren Sitz in Hamburg haben wird.

Als Delegierter des Verwaltungsrats der Kühne Holding AG, Schindel-legi, soll Gernandt die Interessen des Mehrheitsgesellschafters in der Kühne + Nagel International AG vertreten. Zu diesem Zweck wird Kühne Gernandts Wahl in den Verwaltungsrat der Kühne + Nagel International AG vorschlagen, worüber die im Mai 2009 stattfindende Generalver-sammlung auf Antrag des Verwaltungsrats zu befinden hat. Zugleich möchte sich Kühne aus der Position des Delegierten des Verwaltungs-rats der Kühne + Nagel International AG zurückziehen und empfiehlt Gernandt als seinen Nachfolger.

Karl Gernandt, Jahrgang 1960, war nach seinem Studium an der Uni-versität St. Gallen bis 1995 bei der Deutschen Bank AG sowie von 1996 bis 1999 bei der A.T. Kearney Management Consulting tätig. Anschlies-send war er Vorsitzender des Vorstands der Holcim (Deutschland) AG, Hamburg, und ab 2007 für die Holcim Western Europe Organisation mit Sitz in Brüssel verantwortlich.

Kühne erklärt zu dieser für ihn wichtigen Entscheidung: „Nachdem es gelungen ist, die Kühne + Nagel-Gruppe fest im Kreise der weltweit füh-renden Logistikunternehmen zu platzieren und sie sich unverändert auf Erfolgskurs befindet, möchte ich im Alter von 71 Jahren einen grossen Teil der Verantwortung in jüngere Hände legen und bin sehr froh, in Karl Gernandt eine mit vielfältiger Management-Erfahrung ausgestattete, aber wesentlich jüngere Persönlichkeit gefunden zu haben, welcher ich einen bedeutenden Teil meines Lebenswerks anvertrauen möchte. Ich glaube, dass damit Stabilität und Kontinuität für die weitere Entwicklung der Kühne + Nagel-Gruppe gewährleistet sind. Zugleich möchte ich den Interessenbereich meiner Kühne Holding AG ausweiten und dort ein zweites unternehmerisches Engagement eingehen. Schliesslich möchte ich auch den Stiftungsrat der Kühne-Stiftung ergänzen und verjüngen, denn die Stiftung wird eines Tages das Erbe meines Firmenvermögens antreten. Als Präsident des Stiftungsrats der Kühne-Stiftung und Ver-waltungsratspräsident der Kühne + Nagel International AG werde ich in beiden Gremien in der Verantwortung stehen. Die weitere Entwicklung der Kühne + Nagel-Gruppe liegt mir besonders am Herzen, so dass ich in enger Zusammenarbeit Karl Gernandt auch zukünftig an deren strate-gischer Ausrichtung und den daraus abzuleitenden Entscheidungen massgeblich mitwirken werde.“

Quelle: Kühne + Nagel Management AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.