Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Postroller werden elektrisch



Reiseführer kostenlos anfordern!

Postroller werden elektrisch

Kategorie: Dienstleister | Eingetragen am 25. September 2008 um 15:43 Uhr

Die Schweizerische Post wird ab sofort 250 Elektroroller für die Briefzustellung in grösseren Schweizer Städten einsetzen. Damit wird sie europaweit die grösste Flotte dieser Art Zustellfahrzeuge betreiben. E-Roller erzeugen keine Schadstoffemissionen, sind praktisch lärmfrei und erfüllen alle Leistungsvorgaben der Zustellung in Städten. Die Post will den Anteil an emissionsarmen Fahrzeugen in der Zustellung in den nächsten Jahren deutlich erhöhen.

Mit dem Kauf von vorerst 250 Elektrorollern wird die Post in Europa die grösste Flotte dieser Art Zustellfahrzeuge betreiben. Die E-Roller kommen vorwiegend in grösseren Städten und Agglomerationen für die Zustellung von Briefpost zum Einsatz. Seit dem 1. Januar 2008 bezieht die Post 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Damit ergibt sich für die Elektroroller eine nahezu neutrale Energiebilanz. Gerade in Städten kommen die weiteren positiven Eigenschaften der neuen Roller zum Zug: Sie verursachen keine Schadstoffemissionen, kaum Lärm und ihre Reichweite erfüllt die Ansprüche der Zustellung in grossen Agglomerationen.

Transport wird sauberer
Die Post entwickelt sich auch im Transport ökologisch weiter. Für die im Jahr 2009 geplanten rund hundert Ersatzkäufe von Lieferwagen mittlerer Grösse sind gasbetriebene Fahrzeuge vorgesehen. Sie verursachen im Vergleich mit Dieselfahrzeugen weniger als die Hälfte an Umweltemissionen. Beide Massnahmen sind Teil der Umweltstrategie der Post, die den kleinstmöglichen Energieeinsatz pro erbrachte Leistung und einen möglichst hohen Anteil an erneuerbaren Energien zum Ziel hat.

Teil der Gesamtstrategie Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit ist für die Post ein umfassendes Konzept, bei dem sie die Balance zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Zielen sucht: Nur wenn die Post erfolgreich wirtschaftet, kann sie Massnahmen zum Schutz der Umwelt ergreifen und eine sozialverantwortliche Arbeitgeberin sein. Als Zielsetzung im Klimaschutz orientiert sich die Post nicht nur an den Vorgaben des Kyoto- Protokolls, sondern an den ambitiöseren von EnergieSchweiz. Konkret heisst das: Bis 2010 sollen die Klimabelastungen 10 Prozent tiefer liegen als 1990. Die Post ist auf gutem Weg, dieses Ziel zu erreichen. Zwischen 2000 und 2006 reduzierte sie ihren CO2-Ausstoss um 7,8 Prozent.

Quelle: Post



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.