Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Mobility lanciert neue Fahrzeug-Kategorie „Budget“



Reiseführer kostenlos anfordern!

Mobility lanciert neue Fahrzeug-Kategorie „Budget“

Kategorie: Verkehr/Logistik | Eingetragen am 16. Februar 2009 um 13:36 Uhr

Ab 23. Februar 2009 führt Mobility eine eigene Fahrzeug-Kategorie „Budget“ ein und stellt ihren Kunden 100 Citroën C1 zur Verfügung. Mit diesem Schritt endet nach vier Jahren die gemeinsame Werbekategorie „M-Budget“ mit der Migros. Mobility bietet ihre eigene Günstig-Kategorie zu den gleichen attraktiven Tarifen wie die Vorgängerkategorie an und baut das Angebot an Budget-Fahrzeugen um einen Viertel aus. Mobility will mit der neuen Budget-Kategorie noch mehr Menschen vom CarSharing überzeugen und aufzeigen, dass sich Attribute wie günstig und nachhaltig nicht ausschliessen.

Der Citroën C1 passt als energie-effizienter Stadtflitzer ideal in die rote Mobility-Flotte. Der C1 stösst 109g CO2/km aus und belegt im Ranking der Auto-Umweltliste des Verkehrsclubs der Schweiz VCS den zweiten Platz in den Top Ten der umweltfreundlichsten Autos der Miniklasse. Wie das Beispiel des Citroën C1 verdeutlicht, wendet Mobility strenge Kriterien bei der Auswahl von neuen Modellen für die Mobility-Flotte an. Die positive Ökobilanz des CarSharings entsteht jedoch vor allem durch die Verhaltensänderung der Nutzer – die persönliche Mobilität wird bewusst geplant. So ist es auch das Ziel der neuen Budget-Kategorie, noch mehr Menschen vom CarSharing zu überzeugen und aufzuzeigen, dass sich Attribute wie günstig und nachhaltig nicht ausschliessen.

Neue Budget-Kategorie: günstig und komfortabel
Weitere wichtige Kriterien für die Fahrzeugwahl bei Mobility sind die einfache Handhabung der Fahrzeuge sowie die ökonomische Effizienz. Pro Stunde kostet die Budget-Kategorie CHF 2.70 und pro Kilometer werden CHF 0.48 verrechnet (Tagestarif). Im Preis ist alles inbegriffen: Benzin, Service, Reparaturen, Versicherung, Administration, Vignette, Parkplatzmiete und MWST. Der moderne Stadtwagen hat verbrauchsarme Motoren, vier Sterne im EuroNCAP-Test für Sicherheit, modernes Audio-Vergnügen und Klimaanlage.

Mehr Budget-Fahrzeuge für die Mobility-Kunden
Mobility ersetzt nicht nur die bestehenden M-Budget-Fahrzeuge durch den neuen Citroen C1 sondern stockt zusätzlich die Anzahl Budget-Fahrzeuge um einen Viertel auf. Die neue Budget-Kategorie zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich besonders für urbane Gebiete und für Kurzstrecken eignet. Die Fahrzeuge werden deshalb vor allem in städtischen Gebieten platziert.

Kooperation mit Migros bleibt bestehen
Die M-Budget-Kategorie wurde 2005 lanciert und war auf eine vierjährige Laufzeit ausgelegt. Die strategische Kooperation mit der Migros bleibt bestehen und die zwei Unternehmen arbeiten im Bereich des M-Cumulus-Programmes, bei den Micasa-Mitnahmetransportern und im Business CarSharing weiterhin eng zusammen.

Die Mobility Genossenschaft
Mobility, das führende CarSharing Unternehmen in Europa, stellt über 2’200 Fahrzeuge an 1’100 Standorten in der Schweiz rund um die Uhr zur Verfügung. Das CarSharing- Selbstbedienungskonzept nutzen 85’000 Kunden, davon über 2’100 Unternehmungen, die ihre Mobilitätsbedürfnisse mit den massgeschneiderten Angeboten des Mobility Business CarSharing abdecken. Nebst „Budget“ stehen den Kunden neun weitere Fahrzeug- Kategorien zur Verfügung: vom smart über das Cabrio bis zum Transporter gibt es für jeden Fahrzweck das geeignete Auto zur Auswahl.

Quelle: Mobility



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.