Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Einladung zur Medienkonferenz mit Vertragsunterzeichnung: Universität Basel und Fachhochschule Nordwestschweiz mit gemeinsamen Spin-off-Inkubator



Reiseführer kostenlos anfordern!

Einladung zur Medienkonferenz mit Vertragsunterzeichnung: Universität Basel und Fachhochschule Nordwestschweiz mit gemeinsamen Spin-off-Inkubator

Kategorie: Bildung und Forschung | Eingetragen am 5. März 2009 um 11:37 Uhr

Die Universität Basel und die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) unterzeichnen am 12. März 2009 einen Vertrag für den Aufbau und Betrieb eines gemeinsamen Spin-off-Inkubators. Weitere Vertragspartner sind der Kanton Basel-Stadt und EVA – the Basel life sciences start-up agency.

Der Spin-off-Inkubator ist primär für Forschende aus der Universität und der Fachhochschule gedacht und wird diesen mit Infrastruktur zu günstigen Konditionen sowie kompetenter Beratung und professionellem Coaching zur Seite stehen, mit dem Ziel, erfolgversprechende Ideen und Erfindungen in Start-up-Unternehmungen zu überführen. Der Inkubator wird auf dem Stücki-Areal in Kleinhüningen zu liegen kommen und seinen Betrieb Ende 2009 aufnehmen.

Regierungsrat Christoph Brutschin (Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt Kanton Basel-Stadt), Prof. Dr. Peter Meier-Abt (Vize-Rektor, Universität Basel), Prof. Dr. Gerda Huber (Direktorin, Hochschule für Life Sciences/FHNW) und Dr. Peter Burckhardt (Geschäftsführer, EVA – the Basel life sciences start-up agency) freuen sich, Ihnen anlässlich der Medienkonferenz und Vertragsunterzeichnung mehr über das gemeinsam geplante Projekt Spin-off-Inkubator bekannt zu geben. Sie findet statt am:

Donnerstag, 12. März 2009, 14.00-15.00 Uhr
Universität Basel, Kollegienhaus, Fakultätenzimmer, 1. Stock, Petersplatz 1, Basel

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie, sich mit dem beiliegenden Anmeldebogen bis am Mittwoch, 11. März 2009, 12.00 Uhr, anzumelden.

Mit freundlichen Grüssen

Hans Syfrig

Quelle: Universität Basel



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.