Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Axel Springer und PubliGroupe schaffen optimale Voraussetzungen für Weiterentwicklung der ZANOX.de AG und passen Beteiligungsverhältnisse an



Reiseführer kostenlos anfordern!

Axel Springer und PubliGroupe schaffen optimale Voraussetzungen für Weiterentwicklung der ZANOX.de AG und passen Beteiligungsverhältnisse an

Kategorie: Medien | Eingetragen am 9. März 2009 um 07:19 Uhr

Berlin/Lausanne, 9. März 2009 – Axel Springer AG, Berlin, und PubliGroupe AG, Lausanne, haben vereinbart, den Online-Marketing-Dienstleister ZANOX.de AG weiterhin als gemeinsame, einheitliche Beteiligung zu führen. Beide Gesellschafter verzichten somit auf die ursprünglich geplante Bildung von zwei durch jeweils einen Partner mehrheitlich konsolidierbaren Einheiten. Sie verfolgen damit das Ziel, optimale Bedingungen für die Weiterentwicklung des wachstumsstarken und international erfolgreichen Online-Dienstleisters zanox zu schaffen.

Im Zuge dieser Entscheidung kommt es zu einer Anpassung der Beteiligungsverhältnisse an der ZANOX.de AG, um die wirtschaftlichen Effekte der ursprünglich geplanten Struktur abzubilden. Axel Springer hält künftig 52,5 Prozent an zanox (bisher 60 Prozent), PubliGroupe verfügt über einen Anteil von 47,5 Prozent (bisher 40 Prozent).

PubliGroupe und Axel Springer hatten die ZANOX.de AG mit Sitz in Berlin im Juli 2007 gemeinsam erworben. Seither entwickelt sich zanox, einer der führenden Dienstleister für erfolgsbasiertes Online-Marketing, sehr erfreulich. Das Unternehmen wächst schneller als die wesentlichen Wettbewerber und treibt die Expansion in wichtigen Wachstumsregionen konsequent voran. Das transaktionsorientierte Geschäftsmodell von zanox erweist sich dabei auch in einem konjunkturell schwierigen Umfeld als zukunftsweisend.

Zum Akquisitionszeitpunkt hatten Axel Springer und PubliGroupe vereinbart, eine Struktur mit zwei regionalen zanox-Tochtergesellschaften mit gegenseitigen Beteiligungen in der Form zu schaffen, dass jeder Gesellschafter eine Gesellschaft voll konsolidieren kann. Beide Gesellschafter sind nach eingehender Prüfung dieses Modells und angesichts der sehr positiven Erfahrungen mit der aktuellen Struktur zu dem Schluss gekommen, auf die Bildung der geplanten Unternehmenseinheiten zu verzichten und zanox partnerschaftlich weiterzuentwickeln. Axel Springer und PubliGroupe gehen davon aus, dass zanox als Unternehmen unter einer einheitlichen Führung die sich gerade jetzt bietenden Wachstumschancen noch besser nutzen kann.

Die Partnerschaft von Axel Springer und PubliGroupe wird sich in spezifischen Mitwirkungsrechten der PubliGroupe sowie auch in der Besetzung des Aufsichtsrats widerspiegeln, in dem beide Gesellschafter mit jeweils drei Mandaten vertreten sein werden.

Quelle: PubliGroupe AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.