Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Ungebremstes Wachstum für Mobility



Reiseführer kostenlos anfordern!

Ungebremstes Wachstum für Mobility

Kategorie: Verkehr/Logistik | Eingetragen am 13. März 2009 um 18:10 Uhr

Das Geschäftsjahr 2008 der Mobility Genossenschaft war von einem weiteren starken Wachstum geprägt. In bewährter Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern steigerte die Genossenschaft den konsolidierten Gesamtumsatz um 18.3% auf CHF 59.9 Mio und erzielte einen Jahresgewinn von CHF 1.5 Mio. Mit 84’500 Kunden, über 2’200 Fahrzeugen und 1’100 Standorten im Heimmarkt Schweiz sowie dem Beteiligungsunternehmen DENZEL Mobility CarSharing in Österreich baute Mobility seine führende Stellung im europäischen CarSharing- Markt aus.

Mit 7’400 Neukunden stieg im Heimmarkt Schweiz die Anzahl Kunden auf total 84’500 an (+ 9.6%). Das Wachstum erlaubte Mobility ihr Netz um weitere 50 auf 1’100 Standorte auszubauen und so die Flächenabdeckung um 4.8% zu vergrössern. Die rote Mobility-Flotte wurde um 12.8% aufgestockt (+ 250 Fahrzeuge). Die Anzahl Genossenschafter stieg im selben Zeitraum um 3’000 auf 37’500 (+ 8.7%).

Unternehmenserfolg
Die konsequent verfolgte Wachstumsstrategie führte zu einem konsolidierten Betriebsergebnis von CHF 2.6 Mio. (Vorjahr CHF 1.1 Mio.). Der Jahresgewinn 2008 beträgt CHF 1.5 Mio. (Vorjahr 0.6 Mio).

Business CarSharing immer wichtiger
Das wichtige Wachstumsfeld Business CarSharing verzeichnete im Geschäftsjahr 2008 ein Kundenwachstum von 25% (Vorjahr: + 21%). Über 2’100 Schweizer Firmen nutzen 9’020 Mobility- Cards zur Organisation ihrer Firmenmobilität. Sie generierten 22% des Gesamtumsatzes der Mobility Genossenschaft.

Neuer Vertriebskanal und neue Kooperationen
In Zusammenarbeit mit den SBB wurde ein neuer Vertriebskanal lanciert: an den 50 grössten SBB-Verkaufsstellen in der Schweiz können neu Mobility-Abos gekauft werden. Damit stärken Mobility und die SBB ihr Bestreben, noch mehr Menschen für eine nachhaltige Kombinierte Mobilität zu gewinnen. Im Rahmen der neu vereinbarten Kooperationen mit der ETH Zürich und der EPF Lausanne dienen die Studenten-Legitimationskarten und Mitarbeiterbadges der beiden Institutionen als elektronischer Schlüssel für die Mobility-Fahrzeuge.

Auslandexpansion
Das von der Tochtergesellschaft Mobility International AG entwickelte Mobility-Lizenzsystem ermöglichte 2008 die Expansion ins Ausland. Mobility International AG unterstützt Lizenznehmer mit CarSharing-Know-how, Beratung und Schulung. Lizenznehmer können zudem ihr Angebot wirtschaftlich verwalten und ohne eigene aufwändige lokale Serverinstallationen direkt auf die Mobility-Plattform zugreifen sowie die Dienstleistungen des 24h-Dienst-leistungscenters in Anspruch nehmen. Der Auftakt zur Umsetzung der Auslandstrategie bildete das seit dem 1. Januar 2008 gemeinsam mit der Wolfgang Denzel AG betriebene Beteiligungsunternehmen DENZEL Mobility CarSharing (DMC), das sich auf ein österreichweites Car-Sharing konzentriert. DMC verfügt über 200 Fahrzeuge und einen Kundenstamm von 11’000 CarSharing-Nutzern. Der Integrationsprozess konnte planmässig per Ende 2008 abgeschlossen werden.

Nachhaltigkeitsberichterstattung nach internationalen Richtlinien
Die Mobility Genossenschaft rapportiert das Geschäftsjahr 2008 erstmals nach den internationalen Richtlinien der Global Reporting Initiative GRI – den Hauptfokus ausgerichtet auf Innovation und ökonomische Nachhaltigkeit sowie ökologische und soziale Nachhaltigkeit. So werden z.B. durch die überdurchschnittliche Effizienz der Mobility-Fahrzeuge jährlich eine halbe Mio. Liter Treibstoff gegenüber dem Durchschnitt der Schweizer Neuwagen eingespart. Zudem stiessen die Mobility-Fahrzeuge im Berichtsjahr 1’510 Tonnen CO2 weniger aus. 22.3% der von Mobility- Kunden und von Mobility selber gefahrenen Kilometer werden mittlerweile über die Stiftung myclimate CO2-kompensiert. Das 2007 gemeinsam mit der Stiftung Klimarappen gestartete Projekt „Beschleunigtes Kundenwachstum“ zur zusätzlichen Einsparung von 10’800 Tonnen CO2 bis 2012 erzielte erste Ergebnisse: per Ende 2008 wurden bereits 2’096 Tonnen CO2 eingespart bzw. 19.4% der Gesamteinsparung realisiert.

Quelle: Mobility Genossenschaft



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.