Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Pro Helvetia vergibt 17 Kompositionsaufträge



Reiseführer kostenlos anfordern!

Pro Helvetia vergibt 17 Kompositionsaufträge

Kategorie: Kultur | Eingetragen am 22. Juni 2009 um 13:13 Uhr

17 Komponisten und Musiker aus Klassik, Pop und Volksmusik erhalten in diesem Jahr einen Kompositionsauftrag der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Aus über 60 Bewerbungen wählte die Fachgruppe Musik des Stiftungsrates Künstlerinnen und Künstler aus allen Landesteilen, die in enger Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Ensembles Kompositionen schaffen. Ein Drittel der diesjährigen Beiträge im Umfang von insgesamt 160’000 CHF vergibt Pro Helvetia erstmals für Werke, die anlässlich des Schweizer Tonkünstlerfestes 2010 im Rahmen des Lucerne Festivals zur Uraufführung kommen sollen.

Mit ihren jährlich vergebenen Kompositionsaufträgen ermöglicht Pro Helvetia etablierten wie aufstrebenden Tonkünstlern das Schaffen neuer Werke und Tonträger. Die Stiftung legt dabei einen Fokus auf die enge Zusammenarbeit zwischen Komponisten, Veranstaltern und Ensembles und schafft damit ideale Voraussetzungen für die Verbreitung der neuen Werke, auch über die Landesgrenzen hinaus. Auch 2009 profitieren 17 Musikschaffende aus Klassik, Pop und Volksmusik von dieser Form der Musikförderung. Die Kompositionsaufträge ermöglichen es ihnen, sich auf die Kreation zu konzentrieren und sich auf nationalen und internationalen Bühnen zu profilieren.

Einen Teil der Beiträge hat Pro Helvetia in diesem Jahr erstmals für Neukompositionen anlässlich des Schweizer Tonkünstlerfestes berücksichtigt, das 2010 im Rahmen des Lucerne Festivals stattfindet. Pro Helvetia setzt ein Zeichen und vergibt hierzu gleich sechs Aufträge, um der Neuen Schweizer Musik eine internationale Plattform zu bieten.

Im Jahr 2009 erhalten folgende Musikerinnen, Musiker und Formationen einen Kompositionsauftrag von Pro Helvetia:

Klassik
Für das Schweizer Tonkünstlerfest im Rahmen des Lucerne Festival 2010 vergibt die Stiftung fünf Aufträge im Bereich Klassik:
– Cécile Marti, Kriens, Werk für Bettina Boller und Collegium Novum Zürich
– Xavier Dayer, Genf, Werk für Collegium Novum Zürich
– Stefan Wirth, Zürich, Werk für Collegium Novum Zürich
– Nadir Vassena, Castel San Pietro, Werk für basel sinfonietta
– Dieter Ammann, Zofingen, Werk für das Lucerne Festival Academy Orchestra

Weitere Aufträge im Bereich Klassik gehen an:
– Daniel Weissberg, Nunningen, und
– Jakob Ullmann, Basel/Berlin
Musik zum visuellen Oratorium «Dreizehn13» zur Geschichte des Badischen Bahnhofs, Regie Desirée Meiser, Video Nives Widauer, Gare du Nord, Basel, Oktober 2009

– Martin Jaggi, Zürich
Trio für Klarinette, Klavier und Violoncello (Eduard Brunner, Massimiliano Damerini und Walter Grimmer), Beijing Contemporary Music Festival Mai 2010 und weitere Festivals

Popmusik
Aufträge für jeweils neues Repertoire und Tonträger erhalten:
– Dog Almond, Nyon/Genf
– Bonaparte, Bern/Berlin
– Heidi Happy, Luzern
– Evelinn Trouble, Zürich
– Mental Groove Records, Genf, Produktionen mit: Kadebostan, Water Lilly, Shaka

Volksmusik und andere Musikgenres
– Hans Hassler, Hagendorn
Musik zur «Luzärner Puure Operette» für Ländlerkapelle, Text Heinz Stalder, Regie Louis Näf

– Michael Wertmüller, Thun, Berlin
Werk für Klavier/Hammond-Orgel und Orchester (Dominik Blum, basel sinfonietta) Schweizer Tonkünstlerfest im Rahmen des Lucerne Festivals 2010

– Antoine Chessex, Berlin
Komposition für Instrumentalensemble und Tonband

– Ralph Steinbrüchel, Zürich
Komposition zwischen digitaler Synthetik und organischen Strukturen mit CD-
Veröffentlichung

Quelle: Pro Helvetia



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.