Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Wissens- und Technologietransferstelle der Universität Basel: Mandat der BDC läuft aus



Reiseführer kostenlos anfordern!

Wissens- und Technologietransferstelle der Universität Basel: Mandat der BDC läuft aus

Kategorie: Bildung und Forschung | Eingetragen am 8. Dezember 2009 um 14:02 Uhr

Seit über 10 Jahren führt die BDC – The Business Development Company in Basel auf Mandatsbasis die Wissens- und Technologietransferstelle (WTT) der Universität Basel. Der Vertrag zwischen der BDC und der Universität läuft Mitte 2011 aus. Der Universitätsrat hat am 5. November 2009 beschlossen, den Vertrag nicht zu verlängern. Die Trennung von der BDC erfolgt aus strategischen Überlegungen, insbesondere zur Optimierung der internen Vernetzung und zur besseren Nutzung von Synergien auf nationaler Ebene.

1997 hat die Universität Basel eine Stelle für den Transfer von Forschungsergebnissen in die Wirtschaft eingerichtet. Das Mandat für die Wissens- und Technologietransferstelle (WTT) wurde anfangs 1998 der Firma BDC – The Business Development Company in Basel übertragen. Die BDC hat seither im Rahmen dieses Mandates für die Universität Basel ca. 170 Patente eingereicht, über 2000 Verträge bearbeitet und rund 30 Spin-off Firmen bei ihrer Gründung begleitet.

Der Vertrag zwischen der BDC und der Universität Basel läuft Mitte 2011 aus. Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 5. November 2009 beschlossen, den bestehenden Public-Private-Partnership-Vertrag mit BDC nicht mehr zu verlängern. Er folgte damit einer Empfehlung des WTT-Gremiums, einem Begleitgremium bestehend aus Vertretern der Universität und der Wirtschaft. Die Trennung erfolgt unter Anerkennung der professionellen WTT-Leistungen durch die BDC aufgrund von strategischen Überlegungen.

Die Universität Basel hat in den letzten Monaten verschiedene Optionen für die angestrebte Neuausrichtung geprüft, darunter den Aufbau einer eigenen WTT-Stelle, aber auch Partnerschaften mit bestehenden Organisationen. Auf Basis dieser Abklärungen erachtet sie eine Kooperation mit Unitectra AG, der gemeinsamen Technologietransferstelle der Unversitäten Bern und Zürich, als beste Lösung. Die Universität Basel wird als vollberechtigte Mitaktionärin der Unitectra AG beitreten. Die Unitectra wird an der Universität Basel eine lokale Geschäftsstelle einrichten und übernimmt ihre WTT-Aufgaben für die Universität Basel ab Mitte 2011. Mit diesem Wechsel kann die Universität Basel zu vorteilhaften Bedingungen vom Know-How der Unitectra profitieren und gleichzeitig ihre strategischen Synergien auf nationaler Ebene ausbauen.

Die BDC wird die WTT-Stelle bis Ende 2010 weiterführen und ab Januar 2011 bis zum Vertragsende die Aufgaben der Unitectra übergeben. Zur Sicherstellung eines möglichst reibungslosen Übergangs wird eine Delegation des Rektorats den Prozess begleiten.

Quelle: Universität Basel



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.