Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Starkes Umsatzwachstum der METALL ZUG GRUPPE



Reiseführer kostenlos anfordern!

Starkes Umsatzwachstum der METALL ZUG GRUPPE

Kategorie: Finanzen, Industrie | Eingetragen am 16. April 2008 um 07:00 Uhr

Die METALL ZUG GRUPPE verzeichnete in einem positiven konjunkturellen Umfeld ein erfreuliches Geschäftsjahr. Es gelang ihr 2007, den Umsatz stark zu steigern: Er lag mit CHF 641.5 Mio. rund 11.4% über dem Vorjahreswert. Das Betriebsergebnis konnte trotz gestiegener Materialkosten und Sonderbelastungen unverändert bei CHF 94.2 Mio. gehalten werden. Das Konzernergebnis reduzierte sich indes um 14.1% auf CHF 84.6 Mio.

Zug, 16. April 2008 – Die METALL ZUG GRUPPE konnte ihren Umsatz in einem positiven konjunkturellen Umfeld um 11.4% auf CHF 641.5 Mio. (Vorjahr: CHF 576.1 Mio.) steigern. Das organische Umsatzwachstum betrug 9.8%, während die unterjährigen Übernahmen der ATPM SA, der FCC Group AG und jene des operativen Geschäfts der Hildebrand AG 1.6% zur Steigerung beitrugen. Der im Ausland erwirtschaftete Anteil erhöhte sich von 22.1% auf 27.1%.

Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte wie prognostiziert unverändert bei CHF 94.2 Mio. gehalten werden. Dies obschon es durch markant gestiegene Materialkosten, höhere Aufwendungen im Zusammenhang mit grossen Investitionsprojekten sowie Sonderbelastungen im Immobilienbereich belastet wurde. Das Betriebsergebnis des Geschäftsbereichs Haushaltapparate lag mit CHF 68.1 Mio. um CHF 7.1 Mio. tiefer als im Vorjahr. Zusätzlich zu den oben erwähnten Gründen ist dies auch auf die verstärkten Internationalisierungsaktivitäten der V-ZUG AG sowie die Akquisitions- und Integrationskosten bei der Gehrig Group AG zurückzuführen. Nach wie vor ist dieser Bereich das wichtigste Standbein der METALL ZUG GRUPPE, trug er doch gegen drei Viertel zum Betriebsergebnis der Gruppe bei. Der EBIT des Geschäftsbereichs Infection Control legte indes zu und verbesserte sich von CHF 6.0 Mio. auf CHF 14.0 Mio. Der Geschäftsbereich Immobilien lag mit CHF 12.1 Mio. wegen Sonderbelastungen rund CHF 1.0 Mio. unter dem Vorjahreswert. Das Konzernergebnis reduzierte sich um 14.1% auf CHF 84.6 Mio. Dies begründet sich in einem tieferen Finanzergebnis und niedrigeren betriebsfremden Erträgen als im Vorjahr.

V-ZUG AG: Bekenntnis zum Standort Zug
Die V-ZUG AG konnte den Marktanteil steigern und ihre Führungsposition weiter ausbauen. 2007 erfolgte der Spatenstich für das neue Logistikcenter der V-ZUG AG auf ihrem Areal in Zug. Es wird sich positiv auf Produktivität und Effizienz auswirken und ist ein klares Bekenntnis zum Standort Zug. Gleichzeitig wurden im Exportgeschäft erste Erfolge erzielt. So konnten die Umsätze in Russland und Westeuropa deutlich gesteigert und erste Geräte in die USA geliefert werden.

Belimed Gruppe mit kräftigem Umsatzwachstum
Die im Geschäftsbereich Infection Control tätige Belimed Gruppe konnte den Umsatz um 29.0% erhöhen. Davon erwirtschaftete sie 90.8% im Ausland. Deutschland war mit 26.0% der grösste Absatzmarkt, gefolgt von den USA, die ein Wachstum von 61.3% auswiesen.

Unveränderte Dividende
Gestützt auf das wiederum gute Jahresergebnis beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung, eine unveränderte Dividende von CHF 20.25 Mio. auszuschütten.

Vereinfachung der Kapitalstruktur
Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung, die Partizipationsscheine der METALL ZUG AG in Aktien zu wandeln. Ziel ist es, die Partizipationsscheine und die Inhaberaktien in einer im Segment Local Caps der SWX Swiss Exchange kotierten Aktienkategorie (Namenaktien Serie B) zusammenzufassen und die Titel leichter zu machen. Zudem sollen die heutigen Mehrheitsverhältnisse bestehen bleiben. Der asymmetrische Split der Titelkategorien sieht folgendermassen aus:

  • Split (Zerlegung) der Namenaktien à nominal CHF 100 im Verhältnis 1:40 auf nominal CHF 2.50 und Neubenennung als Namenaktien Serie A (nicht kotiert)
  • Split (Zerlegung) der Inhaberaktien à nominal CHF 400 im Verhältnis 1:16 auf nominal CHF 25
  • Split (Zerlegung) der Partizipationsscheine à nominal CHF 50 im Verhältnis 1:2 auf nominal CHF 25
  • Umwandlung der Inhaberaktien in Namenaktien Serie B à nominal CHF 25
  • Umwandlung der Partizipationsscheine in Namenaktien Serie B à nominal CHF 25

Übernahme der Schleuniger Gruppe wirkt sich erst 2008 aus
Die Übernahme der Schleuniger Gruppe erfolgte im Januar 2008 und wird sich deshalb erst auf die Konzernrechnung 2008 auswirken. Die international tätige Gruppe mit Hauptsitz in Thun zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Maschinen für das Abisolieren von Kabeln aller Art und das Anbringen von Steckern (Crimpen).

Prognosen für das neue Geschäftsjahr
Falls das wirtschaftliche Umfeld für die METALL ZUG GRUPPE positiv bleibt, werden die Geschäftsbereiche Haushaltapparate und Infection Control ihre Umsätze weiter steigern. Die Wachstumsraten dürften sich aber verlangsamen. Die Schleuniger Gruppe soll 2008 als neuer Geschäftsbereich Wire Processing mehr als CHF 100 Mio. zum Konzernumsatz beitragen. Das Betriebsergebnis der METALL ZUG GRUPPE könnte 2008 erstmals im dreistelligen Millionenbereich liegen.

Quelle: METALL ZUG AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.