Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Grünes Licht für grenzüberschreitende Merchant Line



Reiseführer kostenlos anfordern!

Grünes Licht für grenzüberschreitende Merchant Line

Kategorie: Energie/Versorger | Eingetragen am 8. November 2007 um 20:08 Uhr

Rätia Energie und ihre Partner haben von den italienischen Behörden grünes Licht zum Bau einer 4,4 Kilometer langen 150-kV Merchant Line zwischen Campocologno (CH) und Tirano (IT) erhalten. Mit dem Bau wird im Januar 2008 begonnen.

Durch ein Dekret des italienischen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung (Ministero dello Sviluppo Economico) vom 21.10.2005 wurden die Voraussetzungen zum Bau der seit längerem geplanten Verbindung geschaffen. Ermöglicht wurde dies unter anderem dank einem Abkommen zwischen dem Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und dem italienischen Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung vom März dieses Jahres, in dem die Erstellung neuer grenzüberschreitender Leitungen durch private Investoren geregelt wurde.

Zehn Jahre Exklusivnutzung
Die neue Verbindung wird von Rätia Energie zusammen mit den Partnern Edison S.p.A und der Stadt Tirano bereits seit 2003 geplant. Rätia Energie ist erfreut, dass nun alle Voraussetzungen zur Realisierung dieses Projekts gegeben sind. Die neue Verbindung erhöht die Transportkapazität zwischen der Schweiz und Italien um 150 MW und kann von den Investoren während der ersten zehn Betriebsjahre exklusiv genutzt werden.

Solche Verbindungen und Investitionen Privater werden von der Europäischen Union im Rahmen der EU-Verordnung 1228/2003 ermöglicht, um die Versorgungssicherheit in Europa zu erhöhen. Rätia Energie profitiert dabei von ihrer strategisch günstigen Lage an der Grenze zu Italien und ihren langjährigen Erfahrungen im Bau und Betrieb von grenzüberschreitenden Leitungen sowie im internationalen Stromhandel.

Besitzerin der neuen Verbindung wird eine zu gründende Gesellschaft sein, an der Rätia Energie AG zu 46,55 Prozent, Edison S.p.A. zu 48,45 Prozent und die Stadt Tirano zu 5 Prozent beteiligt sein werden. Die Gesellschaft wird die Leitung bauen, unterhalten und nutzen.

Im Sommer 2009 in Betrieb
Die Baukosten betragen 17,6 Millionen Euro. Die Partner partizipieren gemäss ihren Beteiligungen an den Baukosten. Die grenzüberschreitende Leitung verläuft grösstenteils auf italienischem Staatsgebiet. Sie wird unterirdisch über Kabel geführt. Mit dem Bau wird im Januar 2008 begonnen. Nach einer rund 20-monatigen Bauzeit rechnet Rätia Energie mit der Inbetriebnahme der neuen Verbindung im Sommer 2009. Die nötigen Baubewilligungen liegen beidseits der Landesgrenze vor.

Weitere Informationen
Rätia Energie AG:

Felix Vontobel
Stv. CEO
Leiter Anlagen
Via da Clalt 307
7742 Poschiavo
Tel. +41 (0)81 839 71 11
Fax +41 (0)81 839 72 99

Werner Steinmann
Unternehmenskommunikation
Via da Clalt 307
7742 Poschiavo
Tel. +41 (0)81 839 71 41
Mobile +41 (0)81 831 52 13

Quelle: Raetia Energie AG



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.