//

Coop und Emmi lancieren Milchprodukte in der umweltfreundlicheren PET-Flasche

2 mins read
Coop Hauptsitz
Coop Hauptsitz

Ab sofort sind ausgewählte Milch- und Rahm-Produkte von Coop-Eigenmarken und Emmi Marken in der umweltfreundlicheren PET-Flasche erhältlich. Derzeit ist sie die einzige Kunststoff-Lebensmittelverpackung in der Schweiz, die in einem geschlossenen Kreislauf rezykliert und wiederaufbereitet wird. Die Einführung dieser Verpackungsinnovation ist ein weiterer Schritt zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der beiden Unternehmen im Bereich Kreislaufwirtschaft.

Ab heute führt Coop Eigenmarken-Artikel und zahlreiche Emmi Markenprodukte in der wiederverwertbaren PET-Flasche im Sortiment. Auf diese nachhaltige Verpackungslösung umgestellt wurden Milch und Rahm von Coop sowie Marken von Emmi wie Emmi Energy Milk High Protein oder der Comella Choco Drink. Ab voraussichtlich Mitte April 2024 ist auch UHT-Milch unter der Coop-Bio-Eigenmarke Naturaplan in der ökologischeren PET-Flasche erhältlich.

Neue Produkte mit Recycling-Verpackung
Neue Produkte mit Recycling-Verpackung


Nachhaltige Verpackungsinnovation

Die neu eingeführte Flasche aus weissem PET ist eine Verpackungsinnovation. Sie ist lichtundurchlässig, bietet optimalen Produktschutz und ermöglicht gleichbleibenden Geschmack. Zudem sind diese PET-Flaschen aktuell die einzige Kunststoff-Lebensmittelverpackung in der Schweiz, die in einem geschlossenen Kreislauf rezykliert und wiederaufbereitet werden. Aus den gesammelten PET-Flaschen werden so künftig wieder neue PET-Flaschen hergestellt, die erneut für Milch und Milchprodukte eingesetzt werden. Gegenüber der Vorgängerin aus Polyethylen können mit PET-Flaschen die Transporte und künftig auch der Materialeinsatz deutlich reduziert werden. Damit wird gemäss einer Carbotech-Studie eine CO2 -Reduktion von rund 25 Prozent angestrebt.

«Wir freuen uns, unser Engagement für kreislauffähige Verpackungen auf weitere Eigenmarken- und Markenartikel ausweiten zu können. Somit verfolgen wir den eingeschlagenen nachhaltigen Weg im Rahmen unserer Kreislaufstrategie konsequent weiter», erklärt Andrea Kramer, Leiterin Direktion Marketing und Beschaffung bei Coop.

«Mit Milchprodukten in PET-Flaschen haben wir eine weitere innovative und kreislauffähige Verpackungslösung im Einklang mit unseren ambitionierten Nachhaltigkeitszielen geschaffen. Gemeinsam mit unseren Partnern und PET Recycling Schweiz können wir Materialien flächendeckend sammeln, wiederverwerten und erneut in Verpackungen von Milchprodukten einsetzen», so Marc Heim, Leiter Division Schweiz bei Emmi.

Klare Kennzeichnung animiert zur Rückgabe

Auf den recycelbaren Milch- und Milchprodukte-Flaschen ist das bekannte PET-Symbol als Entsorgungshinweis zu finden. Diese können wie die gängigen Getränkeflaschen aus PET schweizweit an allen PET-Sammelstellen retourniert und damit in den Kreislauf zurückgeführt werden. Coop und Emmi informieren ihre Kund:innen in der Einführungsphase zusätzlich mit einer auffälligen Kennzeichnung auf den neuen Verpackungen.

Bedeutsamer Teil der Kreislaufstrategie von Coop

Die Umstellung auf PET bei Milch und Milchprodukten reiht sich bei Coop in eine Vielzahl von Verpackungsumstellungen. Sie haben zum Ziel, dereinst alle Eigenmarkenprodukte ökologisch zu verpacken. PET und rPET spielen dabei eine wichtige Rolle in der Kreislaufstrategie von Coop, mit der der Materialeinsatz reduziert und die Kreisläufe konsequent geschlossen werden sollen. Damit leistet die Genossenschaft einen Beitrag an die Schonung von Ressourcen. Seit 2012 ist es Coop gelungen, bereits über 36 000 Tonnen Verpackungsmaterial zu reduzieren oder zu optimieren.

Fortschritte bei der Umsetzung der Emmi Nachhaltigkeitsziele

Als Herstellerin von hochwertigen Milchprodukten möchte Emmi ein Vorbild im Bereich Nachhaltigkeit sein. Basierend auf ihrem Nachhaltigkeitsmodell setzt sie auf kreislauffähige Verpackungen, um Abfall zu vermeiden und die Ressourcen zu schonen. Mit der Einführung von Milch in PET-Flaschen gelingt Emmi ein weiterer Fortschritt bei der Umsetzung ihres ambitionierten Nachhaltigkeitsziels, Verpackungen bis spätestens 2027 zu 100 Prozent recyclebar zu machen und mindestens 30 Prozent recycliertes Material einzusetzen.


Quelle:
Coop Genossenschaft
www.coop.ch

Write your comment

Previous Story

Bucher Industries: Umsatz auf Vorjahresniveau bei nachlassender Marktdynamik

Next Story

Gurit meldet für das Kalenderjahr 2023 ein Nettoumsatzwachstum von 2,7%

Latest News