Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Swiss Post International verstärkt Präsenz in Schweden



Reiseführer kostenlos anfordern!

Swiss Post International verstärkt Präsenz in Schweden

Kategorie: Dienstleister | Eingetragen am 24. Januar 2008 um 11:03 Uhr

Die Schweizerische Post setzt ihre Nischenstrategie im Ausland fort. Ihr ausländischer Konzernbereich Swiss Post International (SPI) übernimmt den schwedischen Briefpostverarbeiter IMS Europe AB. Mit dieser Akquisition baut SPI ihre Präsenz in Skandinavien aus und wird zu einer wichtigen Anbieterin im schwedischen Postmarkt. IMS Europe AB erzielte 2007 einen Umsatz von rund 3,6 Millionen Franken und beschäftigt fünf Mitarbeitende.

Die Übernahme von IMS Europe AB durch Swiss Post International (SPI) erfolgt rückwirkend auf 1. Januar 2008. Der unabhängige Briefpostverarbeiter IMS Europe AB hat seinen Sitz in Limhamm bei Malmö in Südschweden. Das Unternehmen ist in den Produktgruppen Marketing Mail, Business Mail, Business to Consumer sowie Presse und Verpackung tätig und erwirtschaftete 2007 mit fünf Beschäftigten einen Umsatz von rund 3,6 Millionen Franken. Mit der Übernahme erhält SPI neben ihrer Niederlassung in Stockholm ein zweites Standbein in Schweden. Damit verstärkt SPI ihre Position im südskandinavischen Raum und wird eine wichtige Anbieterin im schwedischen Postmarkt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Fortsetzung der Nischenstrategie
Mit der Akquisition setzt die Post weiter auf ihre Strategie, in ausländischen Nischenmärkten Wachstum zu erzielen. Dies in Übereinstimmung mit den strategischen Zielen, die der Bundesrat der Schweizerischen Post vorgegeben hat. Inzwischen erzielt die Post bereits 20 Prozent ihres Umsatzes im Ausland und im grenzüberschreitenden Geschäft. SPI ist eine 100-prozentige Tochter der Schweizerischen Post und beschäftigt heute rund 1200 Mitarbeitende in elf Ländern Europas, in vier Ländern Asiens und in den USA. Für 2007 erwartet SPI einen Umsatz von über 1,1 Milliarden Franken. SPI ist im grenzüberschreitenden Briefmarkt die Nummer fünf nach der Deutschen Post, United States Postal Service, der britischen Royal Mail und der französischen La Poste.

Quelle: Die Schweizerische Post



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.