Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Swisscom eröffnet neuen Businesspark in Ittigen



Reiseführer kostenlos anfordern!

Swisscom eröffnet neuen Businesspark in Ittigen

Kategorie: Dienstleister, Green Technology, Wirtschaft | Eingetragen am 4. Juni 2014 um 13:32 Uhr

Swisscom CEO Urs Schaeppi hat in Ittigen ein neues Bürogebäude für rund 2000 Mitarbeitende eröffnet. Die konsequent nachhaltige, ökologische Bauweise macht den neuen Businesspark zu einem der grössten Minergie-P-Eco-Büroarbeitsgebäude der Schweiz.

„Mit dem Businesspark Ittigen haben wir den idealen Rahmen für die Anforderungen an die Zusammenarbeit von heute und morgen geschaffen: In diesem Umfeld werden sich neue Ideen und Lösungen für unsere Kunden entwickeln“, freute sich CEO Urs Schaeppi anlässlich der Eröffnung vom 4. Juni. Im neuen Businesspark Ittigen sind Mitarbeitende des Bereichs IT, Netz und Innovation untergebracht, darunter auch rund 40 Lernende der Berufsbilder Informatik, Mediamatik, Telematik und Kaufleute. Mit der Eröffnung des neuen Businessparks schliesst Swisscom bisherige Standorte in Bern (Ostermundigenstrasse 91, 93, 95, 99, 99a/b und Zentweg 46). Mit der Zusammenlegung verschiedener Standorte und Gebäude vereinfacht das Unternehmen die Zusammenarbeit und stellt eine zukunftsorientierte Arbeitsumgebung bereit.

Die Gemeinde Ittigen ist mit gegen 4000 Mitarbeitenden der grösste Arbeitsplatzstandort von Swisscom im Kanton Bern, da bereits der Hauptsitz in Worblaufen in der Berner Gemeinde liegt. Ittigens Gemeindepräsident Beat Giauque überbrachte mit den Grussworten denn auch den Dank der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit:„Der neue Businesspark ist ein weiterer Leuchtturm für unsere Gemeinde und zeigt auf, dass der Einsatz der Gemeinde für nachhaltiges Bauen, Arbeiten und Wohnen Früchte trägt“. In der gesamten Region Bern bietet Swisscom rund 5700 Arbeitsstellen an.

Energiesparen dank ausgeklügeltem Energiekonzept
Gemeinsam zeigten Bauherr Jörg Koch (Pensimo Management AG), die Generalplaner Florian Lünstedt (Atelier 5) und Andreas Akeret (Andreas Akeret, Baumanagement GmbH), der Zuger Baudirektor Heinz Tännler als Präsident des Vereins Minergie sowie Pavel Svoboda, verantwortlicher Projektleiter bei Swisscom für den Neubau, die Besonderheiten des Gebäudes auf. Es verfügt über ein lichtdurchflutetes Atrium mit mehreren Passarellen. Dieses erlaubt ein einzigartiges Energie- und Lüftungskonzept: Die Aussenluft wird im Atrium aufgenommen und zugfrei in den Bürobereich abgegeben. Von dort fliesst sie wieder zurück und wird durchs Dach nach aussen geleitet. Der Lüftungskreislauf ist über ein intelligentes CO2-Fühlersystem gesteuert. Die Luft wird nur dann ausgetauscht, wenn sie eine gewisse CO2-Sättigung erreicht. Dies spart Energie und gleichzeitig sorgt die frische Luft für ein angenehmes Klima. Zudem speichern Erdsonden je nach Jahreszeit Wärme oder Kälte und gleichen die Raumtemperatur in den Büros aus. Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach liefern einen Grossteil der Energie für die Wärmepumpen.

Die Eckdaten:
Grundstückgrösse: rund 15’000 m2
Bürofläche: 22’000 m2 auf fünf Geschossen
Fläche Restaurant inkl. Cafeteria: ca. 1’500 m2
Arbeitsplätze: 1.700
Anzahl Mitarbeitende: 2.000, davon rund 40 Lernende
Adresse: Ey 10, 3063 Ittigen
Bezug: Ende Mai 2014 abgeschlossen
Architekt und Generalplaner: Atelier 5

Source:
Swisscom AG
www.swisscom.ch



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.