Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Vontobel: Entwicklungen im Portfolio // Markt- und Sektorentwicklungen



Reiseführer kostenlos anfordern!

Vontobel: Entwicklungen im Portfolio // Markt- und Sektorentwicklungen

Kategorie: Finanzen | Eingetragen am 23. April 2009 um 12:32 Uhr

Das Jahr 2009 begann eher schwach, da sich die Finanzkrise zuspitzte und sich die Weltwirtschaft rasant abschwächte. Die Begeisterung über Barack Obamas Amtsantritt als neuer US-Präsident und die Hoffnung auf die traditionelle Neujahrsrallye verflogen schnell. Der Rückzug der Anleger von den Aktienmärkten zog auch den Clean-Technology-Sektor in Mitleidenschaft.

Für positive, aufmunternde Meldungen sorgte erstens die neue Energiepolitik der Regierung Obama, die mit dem American Recovery and Reinvestment Act (der «Recovery Act») formalisiert wurde. Hierbei handelt es sich um einen umfassenden Plan im Bereich Energie und Klimawandel, in dessen Rahmen ab 2012 über einen Zeitraum von zehn Jahren Investitionen in Höhe von USD 150 Mrd. in die Nutzung sauberer Energie getätigt werden. Die Steuergutschrift für Erzeuger von Windenergie wird bis 2012 und für Erzeuger von anderen erneuerbaren Energieformen bis 2013 verlängert. Eine wichtige Grundlage des Budgets bilden dabei Mittel in der Höhe von über USD 11 Mrd. für die Modernisierung staatlicher Gebäude. Ziel ist eine Steigerung der Energieeffizienz bis 2013 um 25%. Weitere USD 6.5 Mrd. kommen den Bundesstaaten und Gemeinden zu, die damit Bemühungen im Bereich sauberer Energie unterstützen sowie Subventionen zur Steigerung der Energieeffizienz gewähren, um den Energieverbrauch zu senken.

Zweitens hat das von den EU-Mitgliedstaaten vereinbarte Klimaschutz- und Energie-Programm Auswirkungen auf Sektoren wie Transport und Verkehr, Bauwesen sowie Abfallwirtschaft und wird europaweit weitere Investitionen in saubere Technologien fördern.

Veränderungen im Portfolio
Seit der Auflegung des Vontobel Fund – Global Trend Clean Technology am 17. November 2008 haben wir bei der Positionierung des Portfolios einen umsichtigen und ausgewogenen Ansatz verfolgt. Während des 1. Quartals 2009 haben wir die Gewichtungen im Sektor sauberes Wasser durch Anlagen vor allem in Danaher, Weir Group und Aecom Technology sowie im Sektor saubere Energie mittels Anlagen in Generalunternehmen des Bereichs Windenergie schrittweise erhöht. Das Engagement im Bereich Bautechnologie haben wir durch den Abbau der Positionen in Geberit und Saint-Gobain leicht reduziert. Langfristig weisen diese Aktien zwar weiterhin solide Fundamentaldaten auf, doch kurzfristig litt und leidet die Stimmung weiterhin unter der Schwäche im Wohnimmobilien- und Bausektor.

Performanceanalyse
Der Fonds übertraf den MSCI World Index im 1. Quartal 2009 um 5.3%. Absolut betrachtet, erlitt der Fonds im Berichtszeitraum einen Wertverlust von 2.5% im Vergleich zu einem Minus von 7.8% für seinen Referenzindex.

Positive Performancebeiträge
Zur Outperformance trugen die Aktien von Weir Group, Andritz und Edp Renovaveis bei. Weir Group veröffentlichte ausgezeichnete Ergebnisse, die deutlich über den Erwartungen des Marktes lagen. Das Unternehmen berichtet überdies von einem guten Jahresbeginn, obgleich Bergbau- und Ölgesellschaften ihre geplanten Ausgaben kürzen. Ein grosser Teil des Geschäfts von Weir Group entfällt jedoch auf den Bereich Kundendienst, der davon weniger stark betroffen sein wird. Die relative Outperformance der Aktie von Andritz ist auf den hohen Auftragsbestand des Unternehmens und die positiven Aussichten infolge der Investitionen in den Bereich Wasserkraft zurückzuführen. Edp Renovaveis zählt zu den Unternehmen, die am besten positioniert sind, um von neuen Projekten in den USA sowie von den Investitionen lokaler Versorgungsbetriebe in umweltfreundliche Energieformen zu profitieren.

Negative Performancebeiträge
Einen negativen Beitrag zur Fondsperformance leisteten im Berichtsquartal die Aktien von Pennon Group, Central Japan Railway und Iberdrola. Pennon Group geriet durch unerfreuliche Meldungen betreffend aufsichtsrechtliche Veränderungen unter Druck. Der Aktienkurs von Central Japan Railway entwickelte sich aufgrund der anhaltenden Konjunkturschwäche in Japan unterdurchschnittlich. Iberdrola wiederum litt unter Befürchtungen der Anleger, dass das Unternehmen möglicherweise eine Kapitalerhöhung durchführen müsse, was das Management jedoch zurückgewiesen hat.

Ausblick
Der Clean-Technology-Sektor wird ohne Zweifel von der staatlichen Energiepolitik profitieren, die das Augenmerk auf Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und die Senkung des Energieverbrauchs legt. Der Recovery Act in den USA und das von den EU-Ländern beschlossene Klimaschutz- und Energie-Programm sind einige Beispiele dieser Massnahmen. Fast alle Konjunkturprogramme, die bislang angekündigt wurden, enthalten Elemente von Umweltschutzmassnahmen, wenngleich diese in der Rhetorik der Politik als Massnahmen zur Schaffung «ökologischer» Arbeitsplätze dargestellt werden. Letztendlich wachsen dadurch das Bewusstsein und die Unterstützung für Investitionen in saubere Technologien, die sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor an Bedeutung gewinnen. Die kurzfristige Entwicklung der Konjunktur und Unternehmensgewinne werden jedoch nach wie vor Einfluss auf die Kursentwicklung an den Aktienmärkten sowie auch indirekt auf die Aktienkurse von Clean- Technology-Werten haben.

Fondsinformationen Vontobel Fund – Global Trend Clean Technology

Anteilsklasse Währung ISIN Lancierungsdatum
A EUR LU0384405519 17.11.2008
B EUR LU0384405600 17.11.2008
I EUR LU0384405949 17.11.2008

Quelle: Vontobel Investment Fund



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.