Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Sondermarken – Farbenfrohe Glückwünsche



Reiseführer kostenlos anfordern!

Sondermarken – Farbenfrohe Glückwünsche

Kategorie: Allgemeine Infos, Dienstleister | Eingetragen am 1. September 2009 um 09:13 Uhr

Das Verschicken von Glückwünschen per Brief oder Ansichtskarte wird nun noch stilvoller: Die Schweizerische Post gibt neue Sondermarken zum Thema Glückwünsche heraus. Über 16 000 Personen haben die Sujets zuvor in einer Publikumswahl bestimmt. Die Glückwunschmarken und alle weiteren Marken der aktuellen Ausgabe sind ab dem 3. September 2009 gültig.

Die Schweizerische Post sorgt dafür, dass Glückwünsche auch künftig passend frankiert werden können. Sie gibt zu den Themen Hochzeit, Geburt und Jubiläum drei neue Sondermarken heraus. Die Auswahl der Motive überliess die Post dem Publikum: Dieses hat Anfang Jahr aus verschiedenen Vorschlägen seine Favoritenserie gekürt.

Die meisten der über 16 000 Juryteilnehmer entschieden sich für die Vorschläge von Sabina Oberholzer und Renato Tagli. Das Grafikerduo aus Cevio im Kanton Tessin verzichtete bewusst darauf, konkrete Gegenstände abzubilden; vielmehr setzten die beiden auf auffallend farbenfrohe Motive. Die drei Glückwunschmarken, die sie kreiert haben, erscheinen mit einem Frankaturwert von je einem Franken. Damit reagiert die Post auf einen vielfachen Kundenwunsch, da Glückwünsche in der Regel per A-Post versandt werden.

Drei Marken fürs Appenzellerland
Weitere Sondermarken sind einem urschweizerischen Brauchtum gewidmet: der Alpabfahrt in Appenzell. Jeweils im Spätsommer wird das Vieh von der Alp in tiefere Regionen getrieben – ein grosser Festtag für Mensch und Tier, der mit drei zusammenhängenden Marken gewürdigt wird. Die Marken im Wert von je 85 Rappen wurden von Albert Manser, dem wohl berühmtesten Schweizer Bauernmaler, gestaltet.

Zu guter Letzt lässt eine spezielle Marke vor allem die Herzen vieler Mädchen höher schlagen. Erstmals überhaupt ziert die beliebte Kinderbuchfigur Prinzessin Lillifee eine Briefmarke. Die Fee ist dabei zu Besuch in der Schweiz und schwingt – schwebend vor dem Matterhorn – eine Schweizer Fahne. Als Besonderheit erscheint die selbstklebende 85-Rappen- Sondermarke verziert mit einem speziell glitzernden und funkelnden Druck. Zu einem besonderen Genuss kommen die kleinen Briefmarkenfans und Leser des Briefmarkenmagazins «Die Lupe». Am 6. September sind sie in Burgdorf, Sargans, Weinfelden, Frick, Altdorf und Visp zu einer Gratis-Kinovorstellung mit dem Lillifee-Film geladen.

Die Sujets der Briefmarkenausgabe 03/2009:

  • «Glückwünsche» – Sondermarken à 1.00 Franken
  • «Alpabfahrt in Appenzell» – Sondermarken à 0.85 Franken
  • «Prinzessin Lillifee» – Sondermarke à 0.85 Franken
  • «Die Schweiz aus der Sicht ausländischer Künstler – Deutschland» – Sondermarken à 0.85, 1.00, 1.30 und 1.80 Franken
  • «60 Jahre Genfer Konventionen» – Sondermarke à 1.00 Franken
  • «100 Jahre Schweizer Briefmarken-Händler-Verband SBHV» – Sondermarke à 1.00 Franken

Die Marken der Ausgabe 03/2009 sind ab 3. September 2009 gültig und unter www.post.ch/philashop, in den Schweizer Philateliestellen und in den Poststellen erhältlich.

Quelle: Die Schweizerische Post



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.