Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Roche und Ascletis arbeiten zusammen, um Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Hepatitis C in China zu verbessern



Reiseführer kostenlos anfordern!

Roche und Ascletis arbeiten zusammen, um Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Hepatitis C in China zu verbessern

Kategorie: Allgemeine Infos, Pharma/Medizin | Eingetragen am 15. April 2013 um 08:40 Uhr

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) und Ascletis gaben heute bekannt, dass sie zusammenarbeiten werden, um das Roche-Prüfmedikament Danoprevir für die Behandlung von Infektionen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) in China klinisch zu entwickeln und zu vermarkten.

Schätzungen zufolge sind in China über 10 Millionen Patienten chronisch mit HCV infiziert. Bei den meisten Infektionen handelt es sich um den Genotyp 1b, der sehr gut auf Danoprevir anspricht. Roche und Ascletis entwickeln gemeinsam eine Therapie, die das Potenzial hat, ein gravierendes Gesundheitsproblem zu bekämpfen und eine wirksame neue Behandlungsmöglichkeit für HCV-Patienten in China zur Verfügung zu stellen.

Gemäss der Vereinbarung wird Ascletis für die Entwicklung, behördliche Genehmigung und Herstellung von Danoprevir im Grossraum China – einschliesslich Taiwan, Hongkong und Macau – verantwortlich sein und die Kosten hierfür tragen. Bei Erreichen bestimmter entwicklungsbezogener und kommerzieller Meilensteine wird Ascletis von Roche Zahlungen erhalten. Ascletis und Roche werden bei der klinischen Entwicklung und der Vermarktung zusammenarbeiten. Die Vereinbarung sieht ausserdem Lizenzgebühren vor.

Luke Miels, Leiter von Roche Pharmaceuticals Asia Pacific, zu der Zusammenarbeit: „Unsere Strategie basiert darauf, Patienten innovative und klinisch differenzierte Medikamente zugänglich zu machen. Die Entscheidung, Danoprevir zu entwickeln, stützt sich auf das vielversprechende Wirksamkeitsprofil bei Patienten, die mit dem HCV-Genotyp 1b infiziert sind. Die gemeinsame Entwicklung im Rahmen einer Kooperation mit unserem Partner Ascletis ist ein weiteres Beispiel für die Umsetzung unserer Strategie.”

Dr. Jinzi J. Wu, Präsident und Chief Executive Officer von Ascletis: „In China gibt es im Moment noch keine direkt wirkenden antiviralen Arzneimittel zur Behandlung der Hepatitis C. Roche ist weltweit führend in der Entwicklung von innovativen Arzneimitteln für Hepatitis C, und wir freuen uns, dass wir dieses dringend benötigte Medikament für die Patienten in China gemeinsam mit Roche entwickeln und auch vermarkten können. Ausserdem sind wir durch die bisherigen klinischen Daten ermutigt und freuen uns darauf, dieses neue Medikament den betroffenen Patienten zur Verfügung zu stellen.“

Über Danoprevir
Danoprevir ist ein in der Prüfung befindlicher Proteasehemmer von Roche, der gegen die HCV-Genotypen 1 und 4 wirksam ist. Proteasehemmer sind ein Kernbestandteil hoch wirksamer zukünftiger HCV-Behandlungen.

Über Ascletis
Ascletis ist ein aufstrebendes Biotechnologie-Unternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung wichtiger neuer Behandlungsmöglichkeiten für Krebs und Infektionskrankheiten widmet. Ascletis konzentriert sich auf die klinische Entwicklung von innovativen Medikamenten und deren Vermarktung auf dem wachsenden Arzneimittelmarkt in China. Ascletis hat ein unternehmerisch denkendes Management und ein ausgezeichnetes wissenschaftliches Team aufgebaut, das bereits zahlreiche Erfolge in der Arzneimittelforschung und -entwicklung bei grossen globalen Pharmakonzernen und jungen biotechnologischen Unternehmen in den USA und Europa vorweisen kann. Weitere Informationen finden Sie unter www.ascletis.com (ausserhalb Chinas) oder www.ascletis.com.cn (in China).

Über Roche
Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen, ist spezialisiert auf die beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics. Als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Infektionskrankheiten, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten sowie neurologische Erkrankungen. Roche ist führend im Diabetesmanagement und auch der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind das strategische Ziel der personalisierten Medizin von Roche. 2012 beschäftigte Roche weltweit über 82’000 Mitarbeitende und investierte mehr als 8 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 45,5 Milliarden Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Quelle: Roche



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.