Schweiz.biz

Schweiz.biz

Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz

Schweiz.biz – Wirtschaftsinformationsdienst für die Schweiz » Was bedeuten die Codes auf den Knopfbatterien?



Reiseführer kostenlos anfordern!

Was bedeuten die Codes auf den Knopfbatterien?

Kategorie: Allgemeine Infos | Eingetragen am 23. Februar 2022 um 15:22 Uhr

Klein, groß, dick, dünn. Knopfbatterien sind in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich. Die ersten Modelle wurden im Jahr 1942 von Samuel Ruben für das US-Militär eingeführt. Auf den ersten Blick ist nicht immer erkennbar, welche Batterie genau etwa für eine Fernbedienung oder eine Waage benötigt wird. Wer die Knopfzelle austauscht und dabei nicht genau auf die Zahlen achtet, die sich darauf befinden, erlebt oft ein böses Erwachen, da die Geräte dann nicht funktionieren. Doch was bedeuten diese Zahlen und Buchstaben eigentlich genau?

knopfzelle
Photo by Андрей Сизов on Unsplash

Das bedeuten die Codes
Grundsätzlich sind die Codes dafür da, um die wichtigsten Eigenschaften einer Knopfbatterie auf einen Blick ersichtlich zu machen. Der erste Buchstabe gibt dabei die chemische Zusammensetzung der Batterie an. Dabei kommen vor allem die folgenden Codes zum Einsatz:

• C: Lithium-Mangandioxid-Batterie
• F: Lithium-Eisensulfid-Batterie
• L: Alkali-Mangan-Batterie

Der zweite Buchstabe beschreibt die Bauform der Knopfbatterie:

• F: Flach
• R: Rund
• S: Eckig

Die Zahlen nach den Buchstaben geben Auskunft über die Größe der Batterie. Der Zahlencode 2025 bedeutet, dass die Knopfzelle einen Durchmesser von 20 Millimeter hat und eine Höhe von 2,5 Millimeter aufweist. Beim Zahlencode 927 ist die Batterie hingegen mit 2,7 Millimeter etwas höher, hat dafür aber nur einen Durchmesser von 9 Millimeter.

Am Ende ist oftmals auch noch die Spannung in Volt angegeben. 3,6 V bedeutet beispielsweise, dass die Knopfzelle eine Spannung von 3,6 Volt aufweist. Wer eine Batterie mit einer falschen Spannung verwendet, riskiert dabei dauerhafte Schäden an dem entsprechenden Gerät.

Nicht alle Geräte funktionieren mit Universalbatterien
Viele Geräte funktionieren mit diesen Universalbatterien, doch längst nicht alle. Beispielsweise für Hörgeräte sind eigene Hörgerätebatterien erforderlich. Dabei handelt es sich um Zink-Luft-Batterien, die nur zu diesem Zweck entwickelt wurden und viel Strom bei konstanter Spannung liefern.

Auch Uhren werden nicht mit den Standard-Knopfzellen betrieben. Die sogenannten SR Batterien haben eine lange gleichbleibende Spannung von 1,55 Volt. Der größte Vorteil dieser Batterien ist, dass sie nur eine sehr geringe Selbstentladung haben und nicht auslaufen können.

Die populärste Knopfzelle für Uhren ist die V377. Da diese Batterien aber ohnehin meistens von einem professionellen Uhrmacher gewechselt werden müssen, ist es in diesem Fall auch nicht so wichtig, die genaue Bezeichnung zu kennen.



Einen Kommentar hinterlassen - nur für registrierte Benutzer.